International

Mozartkugel Hersteller pleite – zu wenig Touristen in Österreich

mozartkugel-c-mirabell
Written by BSF

Nicht nur in Salzburg sind die Mozartkugeln bekannt, sondern weltweit. Einer der Hersteller, der österreichische Hersteller Salzburg Schokolade mit Sitz in Grödig, hat nun Insolvenz angemeldet. Der Hersteller hat u.a. die marktführenden Mirabell Mozartkugeln für den internationalen Konzern Mondelez hergestellt. Der Mozartkugelhersteller Salzburg Schokolade beschäftigt über 100 Angestellte und wurde von dem massiven Tourismus-Rückgang in Österreich ebenso wie vom Rückgang von Veranstaltungen und Feiern stark getroffen, weil dies zu massiven Umsatzrückgängen geführt habe.

Die wochenlange Schließung von Süßwarengeschäften in Salzburg und auch Wien habe man nicht mit Umsätzen nach der Öffnung kompensieren können.

Novembergehälter konnten schon nicht gezahlt werden

Zuletzt konnten die Novembergehälter für die Mitarbeiter schon nicht mehr überwiesen werden, – voraussichtlich wird hier der österr. Insolvenzentgeltfonds greifen.

Das Traditionsunternehmen stellt bisher exklusiv für den US-Konzern Mondelez die „Echte Salzburger Mozartkugel“ von Mirabell her. Das Unternehmen in Grödig geht auf eine Gründung im Jahr 1897 in Salzburg zurück. Die Mehrheit der Anteile hält die Philipp Harmer Beteiligungs GmbH. Das Werk der Salzburg Schokolade in Tschechien sei von der Insolvenz nicht betroffen.

Die Firmenführung hofft, gemeinsam mit einem Masseverwalter den Betrieb fortführen zu können. Masseverwalter ist Rechtsanwalt Dr.Johannes Hirtzberger aus Salzburg.

Foto: (c) Mondelez/Salzburg Schokolade

About the author

BSF

Leave a Comment