International

Nizza/Frankreich: Attentäter schneidet in einer Kirche drei Menschen die Kehle durch

nizza-frankreich-
Written by BSF

Ein Messerattentäter hat in einer christlichen Kirche in Nizza/Frankreich drei Menschen die Kehle durchgeschnitten. Der Täter enthauptete eine 70-jährige Rentnerin und tötete eine 30-Jährige. Zudem schnitt der Attentäter dem Küster der Kirche ebenfalls die Kehle durch. Die 30-Jährige konnte sich noch schwer verletzt aus der Kirche in ein Café schleppen, wo sie verstarb.

Der Täter soll mehrfach „Allahu akbar“ gerufen haben, was auf einen islamistischen Hintergrund schließen ließe, sagte der Bürgermeister von Nizza. Der Täter konnte nach Schüssen durch die Polizei festgenommen werden. Auch nach seiner Festnahme rief er „Allahu akbar“.

In Nizza schließen aus Sicherheitsgründen die nächsten Tage alle Kirchen und Kultstätten aus Sicherheitsgründen.

Der Vorfall erinnert an die Enthauptung des Lehrers Samuel Paty in Frankreich vor ca. 2 Wochen.

Täter aus Nizza kam als Flüchtling über Lampedusa

Der Täter, ein 21-Jähriger Tunesier sei erst Ende September über die Insel Lampedusa als Flüchtling nach Frankreich gekommen. Der Täter sei in Italien aufgefordert worden, das Land zu verlassen, war dort noch in Coronavirus-Quarantäne. Anfang Oktober hat er dann wohl Frankreich erreicht, wo er bislang noch keinen Asylantrag gestellt hat. In den französischen Medien wird als Tätername Brahim Aouissaoui genannt.

Auch Attentatsversuch in Avignon

Auch in der Umgebung von Avignon habe ein Mann in Montfavet Menschen mit einer Schusswaffe bedroht. Die Polizei hat den Mann daraufhin erschossen. Auch dieser Täter soll „Allahu akbar“ (Gott ist groß) gerufen haben.

In Saudi-Arabien Angriff auf Wachmann

Ein Wachmann einer französischen Einrichtung in Jeddah/Saudi-Arabien wurde von einem Messerstecher verletzt. Der Täter aus Saudi-Arabien konnte festgenommen werden. Der Wachmann wurde verletzt, befindet sich aber außer Lebensgefahr und ist aktuell im Krankenhaus.

Attentäter von Nizza hatte offensichtlich 3 Messer

In der Nähe des Attentäters hat man nicht nur das rund 17 cm lange Messer gefunden, welches der Attentäter zum Durchschneiden der Kehlen gebraucht hätte, sondern auch noch zwei weitere Messer. Daneben Telefone und einen Koran. Bei dem Attentäter sind Dokumente des Italienischen Roten Kreuzes gefunden worden, welche ihn als 1999 geborenen Tunesier auswiesen.

Um 8.30 Uhr in die Kirche in Nizza

Der Attentäter haben morgens gegen 8:30 Uhr die Kirche im Zentrum Nizzas betreten, wo er sich ca. eine halbe Stunde aufgehalten und die Opfer angegriffen habe. Die Polizei konnte um ca. 9 Uhr den Attentäter festnehmen. Der Täter selbst schwebe aktuell aufgrund seiner Verletzungen (Schusswunden) in Lebensgefahr.

About the author

BSF

Leave a Comment