International

Frankreich will Ausnahmezustand bis Juli verlängern – Besucher sollen in Quarantäne

colmar-frankreich
Written by BSF

Geht es nach der französischen Regierung, wird der Ausnahmezustand in Frankreich noch bis Mitte Juli verlängert und Besucher Frankreichs sollen für 14 Tage in Quarantäne. Mal eben aus dem deutschen Freiburg nach Colmar zum Einkaufen fahren gehört damit wohl noch längere Zeit der Vergangenheit an.

Mittwoch soll die Regelung durchs Parlament

Der französische Gesundheitsminister hat einen derartigen Fahrplan erarbeitet und will diesen am Mittwoch dieser Woche durch das Parlament bringen. Im Gesetzentwurf u.a. enthalten:

  • ab 11.Mai sind Schutzmasken in Frankreich im ÖPNV Pflicht
  • ab 11.Mai darf der Einzelhandel wieder öffnen, NICHT aber Gastronomie
  • Strandaufenthalte für Besucher und Sportler weiterhin untersagt
  • unabhängig von Symptomhaftigkeit sollen nach Frankreich reisende Menschen zunächst zwei Wochen in Quarantäne

Über 24.000 Covid-19-Tote in Frankreich

Frankreich hat bislang bei über 168.000 nachgewiesenen Infektionen 24.763 mit Covid-19 verstorbene Personen in der Statistik, weil das Gesundheitssystem mit der Vielzahl der Patienten überfordert war.

Update vom 4.5.: Keine Quarantäne für EU-Bürger

Nach zahlreichen Protesten will die französische Regierung u.a. EU-Bürger bei der Einreise aus dem Schengenraum von der Quarantäne-Pflicht ausnehmen, die harten Grenzkontrollen aber weiter fortsetzen, ließ die Regierung in der Nacht zu Montag verkünden.

About the author

BSF

Leave a Comment