International

Italien schließt wegen Corona die gesamte – nicht lebenswichtige – Produktion

mailand-italien
Written by BSF

Wegen der sich stark weiterverbreitenden Corona-Pandemie hat Italiens Ministerpräsident gestern Abend verkündet, die gesamte Produktion in Italien zu schließen – soweit sie nicht dringend lebenswichtig ist. Diese Ausnahmen seien beispielsweise Lebensmittelproduktion, Supermärkte, Post, Banken und Apotheken. Dem Ministerpräsidenten fahren immer noch zu viele Menschen zur Arbeit, was das Verbreitungsrisiko bezüglich des Coronavirus erhöht.

In Italien mehr Corona-Tote als in China

In Italien werden nunmehr mehr Coronatote gezählt als China offiziell verkündet hat. Ministerpräsident Giuseppe Conte bezeichnete die Corona-Krise als die schwerste Krise seines Landes seit dem Zweiten Weltkrieg. Alles, was nicht entscheidend und unabwendbar notwendig ist, um essentielle Produkte und Dienstleistungen zu garantieren, wird geschlossen. Jede produktive Tätigkeit diesbezüglich muss beendet werden, verkündete Italiens Ministerpräsident. Die Maßnahme wurde zunächst bis 3.April befristet. Am Samstag waren in Italien an nur einem Tag fast 800 Tote vermeldet worden. Italien ist mit bisher 4.825 Corona-Toten das Land der Welt, welches die meisten Corona-Toten vermeldet hat. Die meisten Corona-Toten litten unter mindestens einer Vorerkrankung.

Über 53.000 Corona-Infizierte in Italien

Zuletzt wurden in Italien 53.578 Menschen als infiziert registriert. Italien ist dabei auf einem guten Weg, die Anzahl der Corona-Infektionen Chinas zu übertreffen und ergriff daher gestern die rigiden neuen Maßnahmen bezüglich der Fabriken-Stilllegungen, um den Kampf gegen Covid19 zu gewinnen. Ob es erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten.

About the author

BSF

Leave a Comment