International

Coronavirus: Schweizer Armee streicht alle Urlaube

schweizer-flagge
Written by BSF

Auch in der Schweiz sorgt der Coronavirus für mächtig Unruhe: Nunmehr werden in der Schweizer Armee alle Urlaube gestrichen. In Rekrutenschulen und Wiederholungskursen gibt es keinen Urlaub mehr, genehmigte Urlaube dürfen nicht genommen werden. Man rechnet mit einem baldigen verstärkten Einsatz der Armee im Land. Alle Armeeangehörigen bleiben im Dienst wurde aus der Schweizer Armee verkündet.

Fast 4000 Infizierte in der Schweiz

In der Schweiz gibt es bis dato (19.3.2020) fast 4000 Infizierte und 39 nachweislich am Coronavirus verstorbene Patienten. Der Einreisestopp in die Schweiz wird ausgeweitet, alle Schulen sind bis mindestens 4.April geschlossen. Der Bundesrat hat den Notstand ausgerufen. Die meisten Geschäfte in der Schweiz müssen bis mindestens 19.April schliessen.

Mehr Zeit für die Steuererklärung in der Schweiz

Wegen Corona haben die Schweizer Behörden den Einwohnern mehr Zeit für die Steuererklärung zugebilligt: Statt wie sonst bis zum 31.3. müssen die Erklärungen nunmehr erst bis zum 31.5. eingereicht werden.

Alle Gerichtsprozesse ausgesetzt

Alle Verhandlungen an Zivil- und Strafgerichten sind bis zum 19.4. erst einmal ausgesetzt, – ausgenommen sind nur einige wenige Verfahren, die keinen Aufschub zulassen. Wo möglich, werden Verfahren schriftlich fortgesetzt, ansonsten ist eine Fortsetzung nach Ende der Corona-Krise vorgesehen. Wo dennoch verhandelt wird, wird die Öffentlichkeit eingeschränkt. Auch bei der Staatsanwaltschaft in der Schweiz sind Verhöre und Einvernehmungen von Personen erst einmal ausgesetzt, sofern dies verantwortbar ist. Nur dringliche Fälle werden ausgenommen.

About the author

BSF

Leave a Comment