International

Disneyland USA schließt – Europapark will öffnen

Disneyland pixabay
Written by BSF

Angesichts der weltweiten Verbreitung des Coronavirus hat man sich in den USA entschlossen, den Vergnügungspark Disneyland in Kalifornien zu schließen, um die weitere Verbreitung des Virus in den USA einzudämmen. Der Betrieb wird diesen Samstag (14.3.2020) eingestellt. Der Park soll mindestens bis Ende März geschlossen bleiben. Im Park seien zwar keine Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden, aber man halte eine Schließung für die beste Lösung für Besucher und die Angestellten. Der kalifornische Gouverneur hatte zudem empfohlen, keine Veranstaltungen mit mehr als 250 Teilnehmern durchzuführen. Den Park besuchen jeden Tag mehr als 1000 Besucher. Die letzte Schließung des Parks erfolgte nach den Angriffen auf das World Trade Center in New York vom 11.September 2001. Der Park befindet sich in Anaheim in der Nähe der kalifornischen Großstadt Los Angeles.

Europapark will öffnen

Im größten Vergnügungspark Deutschlands, dem Europapark in Rust nördlich von Freiburg will man per 28.3.2020 nach der Winterpause jedoch öffnen. Man habe Reinigungsintervalle intensiviert und besondere Maßnahmen wie das Aufstellen von Desinfektionsmittel-Geräten ergriffen, um Personal und Besucher zu schützen, hieß es seitens des Parks. In den letzten Jahren hatte der Park ca. 1/5 der Mitarbeiter aus Frankreich, wo das angrenzende Gebiet als Hochrisikogebiet durch das Robert-Koch-Institut eingestuft wurde. Ein bedeutender Teil der Besucher kommt auch aus Frankreich und der Nordschweiz. In 2019 gab man die Besucheranzahl mit 5,7 Millionen an. Mit mehreren eigenen Großhotels und der neu eröffneten Wasserwelt wollte man die Besucherzahl in 2020 noch steigern.

About the author

BSF

Leave a Comment