International

Gebrauchtwagenpreise in der Schweiz gehen durch die Decke

schweizer-franken
Written by BSF

Auch in der Schweiz gehen die Gebrauchtwagenpreise durch die Decke. Aufgrund der Ukraine-Krise und der Chip-Krise steigen die Preise für Gebrauchtwagen teilweise über die Preise für Neuwagen. Grund dafür ist, dass viele Neuwagenmodelle im Moment nicht sofort lieferbar sind, sondern erst nach langen Wartezeiten ausgeliefert werden können. Wer sofort ein Auto sucht, kauft daher immer häufiger einen Gebrauchtwagen, auch wenn ursprünglich ein Neuwagen gekauft werden sollte.

Man deutscher Autobesitzer, der sein Auto verkaufen wollte, hat seinen Wagen bereits in der Schweiz verkauft. In der Schweiz und in Luxemburg werden in Europa aktuell mit die höchsten Preise für gebrauchte Fahrzeuge erzielt. Wer prüfen möchte, wie sein Gebrauchter aktuell in der Schweiz bewertet wird, kann sich mit einem Online-Tool wie VerkaufeDeinAuto.ch den Wert seines Schätzchens kostenlos ermitteln lassen.

Autoverkauf von Neuwagen: Wartezeit oft 1 Jahr und länger

Wer in der Schweiz einen Neuwagen sucht, hört dort – genauso wie in Deutschland – oft „Wir können den jetzt so bestellen, aber geliefert wird in 12 Monaten“. Das gilt für Benziner ebenso wie für Elektroautos. Aber auch Gebrauchtwagen werden in der Schweiz langsam knapp, die Entwicklung zeichnet sich schon seit dem Jahr 2020 ab. Schon im Juli 2020 hat die NZZ darüber berichtet.

Was man als Deutscher beim Autoverkauf in die Schweiz beachten sollte, hat der ADAC hier zusammengefasst: ADAC Tipps Schweiz

About the author

BSF

Leave a Comment