International

AstraZeneca findet in Studie kein erhöhtes Thrombose-Risiko

Blut-ader-thrombose
Written by BSF

Der Impfstoffhersteller AstraZeneca hat eine neue Studie zum eigenen Impfstoff veröffentlicht. Die Studie zeige nicht nur, dass auch ältere Menschen mit Astra-Zeneca-Impfstoff wirksam vor dem Coronavirus geimpft werden können, sondern auch, dass kein erhöhtes Risiko für Blutgerinsel bestehe.

Impfung schützt zu 100% vor schwerem Verlauf

Eine Impfung schützt – nach der Studie – zu 100% vor einem schweren Verlauf und zu 79% vor einer Coronavirus-Infektion mit Symptomen. Wer ordnungsgemäß mit AstraZeneca geimpft sei, sei zu 100% vor einem schweren Verlauf geschützt, der ansonsten einen Krankenhaus-Aufenthalt notwendig machen würde.

Studie basiert auf 32.449 Teilnehmern

Die zugrundeliegende Studie basiert auf 32.449 Teilnehmern. Rund zwei Drittel der Teilnehmer (21.583) hatten den Impfstoff erhalten und wurden gegen eine Gruppe untersucht, die den Impfstoff nicht erhalten hat. Im Versuch ist kein Fall einer Hirnthrombose oder eines Todesfalls aufgetreteten. Astra Zeneca hat die zusammengefassten Studienergebnisse hier veröffentlicht.

About the author

BSF

Leave a Comment