International

Texas schafft Corona-Maßnahmen ab

texas-ranch
Written by BSF

In Texas findet man die Corona-Maßnahmen überflüssig und schafft diese zum größten Teil ab. Gourverneur Abbott schafft die Maskenpflicht einfach ab und streicht auch die Besuchergrenzen für Restaurants und weitere Unternehmen, die es als Coronamaßnahme in dem Bundesstaat gab. Weil die Impfungen einen guten Fortschritt zeigten, sei dies nun angebracht, äußerte der Gouverneur. Ab Mittwoch, dem 10.März müsse man keine Maske mehr in Texas tragen.

Erst, wenn die Auslastung der Krankenhäuser in einer Region wieder stark steige, will man in dem 29-Millionen-Einwohner-Staat wieder staatlich reglementieren. Bis dahin sollen die Bürger eigenverantwortlich Vorsicht walten lassen. Bislang hat man in Texas bereits 5,7 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus verimpft.

Supermärkte verlangen weiterhin Masken

Große Einzelhandelsketten wie Target oder Macy´s haben allerdings bereits bekanntgegeben, dass man weiterhin von Angestellten und Kunden das Tragen einer Maske verlangen werde – ähnlich reagierten General Motors und Toyota in Texas.

Mississippi öffnet auch

Texas ist nicht der einzige Bundesstaat in den USA, der das macht. Auch Mississippi kündigte die Streichungen der Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen für Restaurants ab dem 3.März an.

About the author

BSF

Leave a Comment