International

Coronavirus: Erste Länder erleichtern Geimpften die Einreise

maske-corona-globus
Written by BSF

Noch kann sich in Deutschland gar nicht jeder impfen lassen, der das möchte und schon erleichtern manche Länder die Einreise für gegen das Coronavirus Geimpfte und für solche, die eine Coronavirus-Infektion erfolgreich durchstanden haben. Auch Mallorca erwägt einen solchen Schritt.

Hier eine Übersicht:

  1. Polen: Wer nachweist, dass er gegen Corona geimpft ist, erspart sich bei Einreise die 10-tägige Quarantänepflicht. Wer nicht geimpft ist, kann dies nur umgehen, wenn er einen negativen PCR-Test vorlegt, der maximal 48h alt ist
  2. Seychellen: Mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung, die mindestens 14 Tage zurückliegen muss, entfällt die Quarantäne-Pflicht für Einreisende. Allerdinsg verlangt man zur Sicherheit dennoch auch von Geimpften einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72h sein sollte
  3. Georgien: Wer vollständig geimpft wurde, darf uneingeschränkt per Flieger nach Georgien einreisen. Wer nicht geimpft ist, muss einen maximal 72h alten PCR-Test vorlegen.
  4. Rumänien: Wer vollständig geimpft ist, darf bei mindestens 10 Tage zurückliegender Impfung ohne Test einreisen. Auch nit überstandener Infektion darf man einreisen, wenn der Gesundungstest mindestens 14 Tage alt ist.
Buch: Deutschland ist ungerecht

Spanien und Griechenland kündigen ähnliche Regelungen an

Griechenland fordert eine leichte Einreise für Geimpfte und erwägt eine Einführung im Sommer.

Die Regierungschefin der Balearen, die auch für Mallorca zuständig ist, fordert ebenfalls Reisefreiheit für Geimpfte und setzt sich zur besseren Überprüfung für einen europäischen, einheitlichen Impfpass ein.

About the author

BSF

Leave a Comment