Deutschland

Aus Angst vor Corona stellt die Post in Duisburg-Rheinhausen keine Briefe mehr zu

briefkästen-post
Written by BSF

Die Deutsche Post stellt seit mehreren Wochen in einer Duisburger Sackgasse im Stadtteil Rheinhausen keine Briefe mehr in Hausbriefkästen zu. Anwohner, die keinen Abstand einhalten und keine Maske tragen, hätten mehrfach die Zusteller an ihren Fahrzeugen umringt, wodurch ein Schutz vor Ansteckungen nicht mehr gewährleistet sei.

Die Deutsche Post stellt den betroffenen Anwohnern mehrerer Wohnblocks nun die Post zur Abholung in einer nahe gelegenen Filiale bereit. Briefzusteller hätten sich teilweise geweigert, aus ihren Fahrzeugen auszusteigen, weil sie sofort von Anwohnern umzingelt worden wären, – ohne Abstand, – ohne Maske.

Um die Sicherheit der Mitarbeiter nicht zu gefährden, sehe sich die Post zu dieser Maßnahme gezwungen. In dem betroffenen Viertel wohnen überwiegend Mitbürger, für die die Verständigung in deutscher Sprache teilweise eine Herausforderung ist. Warum das Ordnungsamt oder die Polizei in dem Viertel nicht für Ordnung sorgen, ist der Rückmeldung der Deutschen Post nicht zu entnehmen.

About the author

BSF

Leave a Comment