Deutschland

Deutschland testet mehr, aber die Corona-Positivquote steigt

Corona Schnelltest
Written by BSF

In Deutschland wird mehr und mehr auf das Coronavirus getestet und dennoch steigt die Quote der positiven Ergebnisse. Während in der Kalenderwoche 7 die Quote der positiven Testergebnisse noch bei 6,11% lag, sind mittlerweile rund 7,9% aller Coronatests positiv – melden die Labore an das Robert-Koch-Institut.

Pro Woche werden in Deutschland aktuell rund 1,3 Millionen Tests ausgewertet, zuletzt waren davon ca. 107.000 positiv.

Coronavirus Labortestungen der letzten Wochen:

  • KW 7: 1.101.687 Tests, davon 6,11% positiv (67.318)
  • KW 8: 1.170.335 Tests, davon 6,15% positiv (72.008)
  • KW 9: 1.148.449 Tests, davon 6,22% positiv (71.380)
  • KW 10: 1.275.239 Tests, davon 6,59% positiv (85.297)
  • KW 11: 1.352.448 Tests, davon 7,91% positiv (107.026)

Die Zahlen beziehen sich auf im Labor durchgeführte PCR-Tests und nicht auf Schnelltests an Schnellteststationen. Ein Teil der PCR-Tests geht vermutlich auf vorher durchgeführte Schnelltests mit positivem Ergebnis zurück. Dieser Anteil ist dem RKI jedoch nicht bekannt.

Der steigende Anteil positiver Tests spricht dafür, dass die Dunkelziffer an noch nicht bekannten infizierten Personen größer wird und so weitere Menschen infiziert werden können. Die hohe Testquote könnte aber auch darauf zurückzuführen sein, dass viele Menschen sich erst dann mit einem PCR Test testen lassen, wenn sie vorher einen Schnelltest gemacht haben und dieser positiv ausfällt. Bei einem Großteil der mit Schnelltest positiv getesteten Personen bestätigt sich auch im PCR-Test das Vorliegen einer Coronavirus-Infektion.

About the author

BSF

Leave a Comment