International

Trump kündigt an, nicht zur Vereidigung von Nachfolger Biden zu kommen

Trump-Donald-aussenminister-tillerson
Written by BSF

Die meisten werden von US-Präsident Donald Trump nichts anderes erwartet haben, – nun hat er es auch offiziell verkündet: Zur Vereidigung seines Nachfolgers Biden am 20.Januar 2021 will Trump nicht kommen, teilte er mit.

Dies wäre das erste Mal seit Nixon (1974), dass ein US-Präsident so unhöflich ist, aber nicht das erste Mal in der Geschichte der USA. Geschehen ist dies in der Geschichte der USA bereits zuvor:

  • John Adams blieb bei der Amtseinführung von Thomas Jefferson (1801) fern
  • Quincy Adams blieb bei der Amtseinführung von Andrew Jackson (1829) fern
  • Andrew Johnson kam nicht zur Amtseinführung von Ulysses Grant (1869)
  • Richard Nixon erschien nicht zur Amtseinführung von Gerald Ford (1974). Nixon war durch die Watergate-Affäre zum Rücktritt geführt worden

Biden wird auf Trump verzichten können

Der neue US-Präsident Biden wird auf Trump bei der Einführung gut verzichten können. Seine Pressesprecherin äußerte bereits, dass “Trumps Anwesenheit nicht zu den Top-10-Prioritäten” von Biden gehören würde.

About the author

BSF

Leave a Comment