Deutschland

Stuttgart vermeldet für Baden-Württemberg heute 222 neu festgestellte Infektionen

stuttgart-brunnen-schloss
Written by BSF

So ganz weg ist das Coronavirus noch nicht. Das Sozialministerium in Stuttgart vermeldet für heute die Zunahme von 222 neu festgestellten Infektionen im Raum Baden-Württemberg. Am Tag zuvor hatte die Zunahme noch über 300 Personen betragen.

Kumuliert hat Baden-Württemberg nunmehr:

  • 32.123 Coronavirus-Infektionen (+222 zum Vortag)
  • 1.403 mit Covid-19 Verstorbene (+16 zum Vortag)
  • 23.574 Genesene (+624 zum Vortag)

Bei 7.146 Personen liegt also noch eine akute Infektion mit dem Coronavirus vor,- oder die Feststellung der Infektion ist noch nicht so lange her, dass man von einer Heilung ausgehen kann.

Im Ländervergleich: NRW vermeldete am 1.5. einen Zuwachs um 371 neu festgestellte Infektionen.

Verstorbene nach Altersgruppen

Die mit Covid-19 Verstorbenen gehören in folgende Altersgruppen:

  • 30 bis 39 Jahre: 4 Personen
  • 40 bis 49 Jahre: 13 Personen
  • 50 bis 59 Jahre: 34 Personen
  • 60 bis 69 Jahre: 121 Personen
  • 70 bis 79 Jahre: 325 Personen
  • 80 Jahre und älter: 906 Personen

1817 Personen aus medizinischem Bereich betroffen

Mit dem Coronavirus haben sich in Baden-Württemberg mindestens 1.817 Personen aus dem medizinischen Bereich infiziert (in o.a. Fallzahlen enthalten), darunter fallen u.a. Kliniken, Arztpraxen, Rettungsdienste, ambulante Pflegedienste. Das sind 5,7% der gemeldeten Fälle.

Lockerungen ab 4.5. in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg wurden zum 4.5. Lockerungen beschlossen, auf die sich die entsprechenden Gruppen gerade vorbereiten. Die exakten Ausführungsbestimmungen dazu will man morgen (Samstag, 2.5.2020) veröffentlichen. Dabei gelten für Friseure besonders strenge Voraussetzungen.

About the author

BSF

Leave a Comment