Deutschland

NRW: +850 neue Coronafälle – aber Laschet will Kaufhäuser und Spielplätze öffnen

duesseldorf-rheinufer
Written by BSF

In NRW wurden heute (22.4.2020) nach Angaben des Gesundheitsministeriums kumuliert

  • 30.201 Positivtestungen auf das Coronavirus verzeichnet

Das sind ca. 850 mehr als am Vortag. Insgesamt gibt es in NRW bereits 963 Todesfälle mit Covid-19.

19.049 Menschen gelten als genesen.

Ministerpräsident Laschet hatte mit seinen Ministerpräsidentenkollegen eigentlich verabredet, dass man sich im 14-Tages-Rhythmus zusammensetzt, um über weitere Lockerungen oder Verschärfungen zu reden, die dann bundesweist einheitlich durchgeführt werden. Für sich selber will er aber lieber eigene Brötchen backen und kündigte an, dass ab dem kommenden Montag in Nordrhein-Westfalen auch Kaufhäuser öffnen dürfen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf maximal 800qm begrenzen. Er könne sich auch vorstellen, Sportangebote für Jugendliche wieder zu öffnen. Auch eine Spielplatzöffnung befürworte er.

Gastwirte sollen ab Anfang Mai öffnen dürfen

In NRW arbeite der Wirtschaftsminister im Übrigen an einer Lösung, dass Gastwirte in NRW wieder ab 4.5.2020 öffnen dürfen.

Am 30.4. steht die nächste Runde einer Ministerpräsidentenkonferenz mit der Bundeskanzlerin an. NRWs Ministerpräsident scheint vor den Gesprächen Fakten setzen zu wollen. Zuvor hatte er bereits großen Möbelhäusern in NRW die Genehmigung erteilt, zu öffnen, obwohl dies in der Ministerpräsidentenkonferenz zuvor abgelehnt worden war.

Corona Buch
Anzeige: Corona Buch mit Tipps, wie man mit der Krise umgeht und Wissenswertem zum Virus

About the author

BSF

Leave a Comment