Freiburg-Umland

Coronavirus: 3.818 Fälle in Baden-Württemberg

chemie-labor-corona-virus
Written by BSF

Weil am Wochenende die Tests in einigen Städten gar nicht vorgenommen werden, in anderen nur verzögert gemeldet werden, weist die Statistik für Baden-Württemberg für den heutigen Samstag nur eine Zunahme von 153 Corona-Infektionen im Vergleich zu gestern auf.

Aktuell werden 3.818 Patienten mit dem Coronavirus in den Registern geführt, davon sind 2.132 männlich (56%), 44% sind weiblich. Zumindest wenn es nach den Zahlen des Gesundheitsministeriums geht.

Durchschnittsalter der Infizierten: 47 Jahre

Das Durchschnittsalter der registrierten Infizierten ist 47 Jahre, wobei die Bandbreite von Neugeborenen (0 Jahre) bis 98 Jahre reicht.

6 weitere Todesfälle in Baden-Württemberg

Auch in den letzten 24h sind wieder Menschen am Coronavirus gestorben, – in Baden-Württemberg waren es „nur“ sechs. Damit steigt die Anzahl der Covid19-Todesfälle in Baden-Württemberg auf 23 an. Im Landkreis Emmendingen sind mittlerweile 4 Todesfälle zu verzeichnen, im Ortenaukreis 2. Das Alter der in Baden-Württemberg verstorbenen Personen lag zwischen 67 und 94. 19 der Verstorbenen waren 80 Jahre und älter.

90-Jährige in Freiburg verstorben

In Freiburg verstarb am Samstag (21.3.2020) eine über 90-jährige Frau, die zuvor stationär behandelt wurde.

195 Corona-Infizierte in Freiburg

Am Morgen des Samstags (21.3.2020) wurden in Freiburg 195 Coronakranke gezählt, im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald 173.

About the author

BSF

Leave a Comment