Freiburg

Freiburg: Möglicher Täter für den Mord in der Haid festgenommen

Freiburg Haid Mord Täter
Written by BSF

Die Polizei in Freiburg hat am 6.8.2019 einen 39-jährigen Deutschen festgenommen, dem zumindest eine Beteiligung am Tötungsdelikt im Freiburger Gewerbegebiet Haid vorgeworfen wird. Dort war ein 24-jähriger Deutsch-Afrikaner im Juli erschossen aufgefunden worden.

Dem nunmehr 39-jährigen Tatverdächtigen werden u.a. Verstöße gegen das Waffengesetz, Geldwäsche und eine Beteiligung am Tötungsdelikt im Juli vorgeworfen.

Ermittlungen im Drogenbereich

Die Polizei ist einer Vielzahl von Spuren nachgegangen, – mehr als 150 Spuren galt es auszuermitteln, dabei recherchierte die Polizei auch im Umfeld der Betäubungsmittelkriminalität. Ein Bereich, welcher dem Getöteten, der im Freiburger Stadtteil Rieselfeld bekannt und beliebt war, wohl nicht völlig fremd gewesen ist. Nicht nur im Fitnesscenter in der Haid war er ein gern gesehener Gast.

Freiburg Haid Fundort des Mord-Opfers
Noch immer ist am Fundort der Leiche in Freiburg-Haid die Markierung der Polizei zu sehen, die angibt, wo das Opfer und weitere Spuren gelegen haben

Schussverletzung war tödlich

Das Opfer ist – so hat die Obduktion zwischenzeitlich ergeben – an den Folgen einer Schussverletzung verstorben. Zeugen hatten die Leiche am 18.7.2019 am Rande eines Feldes liegen sehen und so die Ermittlungen in Gang gesetzt. In der Nacht auf den 18.Juli diesen Jahres wurde das Opfer getötet.

An der Stelle, an der das tote Opfer in der Haid gefunden wurde, haben Freunde Kerzen und Blumen am Straßenrand abgestellt.

Tatverdächtiger in Haft

Der deutsche Tatverdächtige befindet sich nach Anordnung durch das Amtsgericht Freiburg nunmehr in Untersuchungshaft. Er gilt als dringend tatverdächtig. Die Polizei ermittelt allerdings noch weiter und geht davon aus, dass noch weitere Personen mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten.

Null Euro Scheine Freiburg
Null Euro Scheine Freiburg

About the author

BSF

2 Comments

Leave a Comment