Freiburg

Freiburg: Ohne Ticket aber mit Drogen im ICE

ICE-Bahnhof_Wagon-Freiburg
Written by BSF

Am Dienstag Abend (14.12.2021) entschied sich ein junger Mann mit einer kleinen Menge Drogen im Gepäck, den ICE ab Freiburg Richtung Norden zu nutzen. Als ein Zugbegleiter ihn nach Abfahrt aus Freiburg kontrollierte und ihn nach dem Ticket fragte, konnte er keines vorweisen und weigerte sich auch, Angaben zu seiner Person zu machen. Der Zugbegleiter forderte ihn daraufhin auf, am nächsten Bahnhof (Offenburg) den Zug zu verlassen. Dazu hatte der junge Mann ohne Ticket aber auch keine Lust.

Bundespolizei holt Mann aus dem Zug

Daher musste dann die Bundespolizei den 23-jährigen Mann aus Eritrea aus dem Zug holen, um seine Personalien festzustellen. Auch darauf hatte der Mann keine Lust und leistete Widerstand, was die Beamten aber weder vom Entfernen aus dem Zug noch von der Personalienfeststellung abhielt. Bei weiteren polizeilichen Maßnahmen tauchte bei dem Schwarzfahrer auch noch eine kleinere Menge Betäubungsmittel auf.

Der in Deutschland gemeldete Asylbewerber konnte nach Feststellung der Identität die Dienststelle in Offenburg wieder verlassen. Eine Kopie der Strafanzeige durfte er mitnehmen. Ob er seine Reise wieder ohne Ticket fortsetzte, ist nicht bekannt.

About the author

BSF

Leave a Comment