Freiburg

Freiburg: Polizei stellt 8 Kilo Kokain sicher und nimmt drei vermeintliche Drogenhändler fest

kokain-drogen-polizei-freiburg
Written by BSF

Die Polizei hat einen Drogenhändlerring in Freiburg letzte Woche wohl empfindlich gestört. Bei verschiedenen Maßnahmen hat man u.a. konfisziert:

  • 8,1 Kilogramm Kokain
  • 40,1 Kilogramm Amphetamine
  • 8,9 Kilogramm Ecstasy
  • 5,4 Kilogramm Haschisch und Marihuana
  • über 200.000 Euro Bargeld

Tatsächlich haben die Drogenhändler wohl in der Vergangenheit mit bedeutend größeren Mengen Drogen gehandelt, teilte Kriminaloberrat Nico Schuster aus Freiburg mit.

Die Polizei stellte auch über 200.000 Euro Bargeld bei den Drogenhändlern sicher

Verschlüsselte Kommunikation schütze nicht vor Festnahme

Wohl waren die drei nunmehr Festgenommenen vorsichtig und kommunizierten zum größten Teil über verschlüsselte Systeme, dennoch konnten die drei Tatverdächtigen im Alter von 40,42 und 49 – allesamt Deutsche – nunmehr festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt werden. Nach Auskunft der Polizei handelt es sich um den größten bisher nachgewiesenen Drogenhandel im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg.

Die drei Männer befinden sich in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft.

About the author

BSF

1 Comment

  • Wohl nur die Spitze vom Eisberg, Versorgungsengpässe scheint es nicht zu geben, im Park hinterm Hauptbahnhof wird man weiterhin ungeniert von afrikanischen Drogendealern angesprochen. Die Polizei scheint machtlos.

Schreibe einen Kommentar zu Axel X