Freiburg-Umland

ICE kollidiert im Bahnhof Riegel-Malterdingen mit Fahrrad

ice-bahn-bundesbahn-handtaschendiebstahl-pixabay
Written by BSF

Wie die Bundespolizei mitteilt, haben bislang unbekannte Täter am Sonntag (16.5.2021) ein Fahrrad auf die Bahngleise im Bahnhof Riegel-Malterdingen gelegt, woraufhin ein ICE bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h mit dem Rad kollidierte und es gänzlich zerstörte.

Bei der Kollision wurden glücklicherweise keine Reisenden verletzt und es kam nicht zu einer Entgleisung. Die Bahnstrecke musste jedoch vorübergehend gesperrt werden, was zu Zugverspätungen auch im Hauptbahnhof Freiburg führte. Eine Streife der Bundespolizei fand am Tatort mehrere Fahrradteile. Nach einer technischen Überprüfung konnte der Zug seine Fahrt mit weitgehend unbeschädigtem Triebkopf fortsetzen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und wird dazu auch Videoaufnahmen auswerten. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich zu melden. Die Bundespolizei ist dazu unter Tel. 07628-80590 zu erreichen.

About the author

BSF

Leave a Comment