Freiburg-Umland

Bei Kontrollen an der Autobahn A5 fällt der ein oder andere Schlawiner auf

Autobahn-A5-Freiburg-klein
Written by BSF

Die Bundespolizei (Offenburg) hat am 14.5.2021 in einer mehrstündigen Aktion Fahndungen im Bereich der A5 durchgeführt, – unter anderem auch an Tank- und Rastanlagen. Gemeinsam mit der Landespolizei und dem Zoll gingen einige Missetäter den Beamten ins Netzt:

Unter anderem:

  • Ein 41 Jahre alter Russe zeigte am Rasthof Renchtal einen tschechischen Personalausweis und einen tschechischen Führerschein vor. Beide Dokumente waren allerdings Fälschungen. Nachdem der Herr zunächst darauf bestand, dass die Dokumente echt seien, räumte er im Verlauf der Vernehmung dann doch ein, diese in Frankreich illegal gekauft zu haben. Er erhielt ein mehrjähriges Einreiseverbot nach Deutschland und musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zurück nach Frankreich. Das gleiche Schicksal ereilte seinen 21 Jahre alten russischen Beifahrer, der gar keinen Ausweis vorlegen konnte oder wollte.
  • Ein 22 Jahre alter Syrer, der am Eurorasthof Achern auffiel, war gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, was dazu führte, dass er sein Fahrzeug dort stehen lassen musste und eine Anzeige erhielt.

Im Rahmen der Aktion, die der Bekämpfung der Eigentums-, Rauschgift- Waffendelikte ebenso wie der Eindämmung illegaler Migration diente, wurden noch weitere Delikte offenkundig.

About the author

BSF

Leave a Comment