Freiburg

Inzidenz in Freiburg geht hoch auf 94,3 – Chaos vor dem Impfzentrum

impfzentrum-freiburg
Written by BSF

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Montagmorgen (10.5.2021) eine gestiegene 7-Tage-Inzidenzzahl für den Stadtkreis Freiburg: Eine Inzidenz von 94,3 spiegelt die 218 Neuinfektionen aus den letzten 7 Tagen wieder. In den letzten 24h kamen (wochenendbedingt) nur 14 neue Fälle hinzu, – einen weiteren Zugang in der Todesfall-Statistik gab es nicht.

Chaos vor dem Impfzentrum

Das Impfzentrum unter der Organisation der FWTM und Daniel Strowitzki hat am Sonntag für reichlich Chaos gesorgt: Man hatte Impfungen für alle mit Astra Zeneca angeboten und dazu aufgefordert, dass die Leute sich ab 8 Uhr morgens anstellen können. Obwohl man aus der blitzschnellen Vergabe von freigeschalteten Onlineterminen und der Erfahrung aus anderen Städten hätte voraussehen können, dass dieses Angebot von vielen wahrgenommen wird, hat man keinerlei ausreichenden Maßnahmen getroffen, die ca. 3000 Menschen, die dieses Angebot wahrnehmen wollten, vernünftig zu kanalisieren. So bildeten sich große Menschentrauben, die zwar größtenteils eine Maske trugen, aber die Situation als unbefriedigend empfanden. Teilweise musste die Polizei Streitigkeiten schlichten. Bereits kurz nach 8 Uhr waren die 1.400 Impfmöglichkeiten, die man nur mit Astra Zeneca hatte, vergeben, was dazu führte, dass ca. 1.600 Menschen, die sich hinten angestellt hatten, wieder nach Hause fahren durften. Die Polizei musste bei der Regelung des Verkehrchaos eingreifen.

Im Nachhinein versuchte die FWTM sich damit herauszureden, dass die Astra Zeneca Freigabe erst sehr kurzfristig am Donnerstag bekannt wurde. Warum man allerdings den Freitag oder den Samstag nicht genutzt hatte, um entweder anders zu kommunizieren oder wenigstens durch Absperrgitter einer langen Schlange eine Form zu geben, erklärte man nicht.

Die gute Nachricht: Am Ende des Tages waren ca. 1.400 Menschen mit Astra Zeneca geimpft, zu den regulär mit Biontech geimpften Personen. Die Impfungen für Astra Zeneca und Biontech hatte man räumlich getrennt, sodass sich wenigstens die Biotech-Impflinge nicht in der Astra Zeneca Schlange anstellen mussten.

Der Messe-Verantwortliche Daniel Strowitzki hat sich dennoch nicht mit Ruhm bekleckert, – so gut im Innern der Messe die Abläufe auch organisiert waren, woran es kaum etwas zu mäkeln gibt. Aber auch das Anstehen und die Terminvergabe hätte deutlich professioneller organisiert werden können. Auch OB Martin Horn empfand das Vorgehen als suboptimal und kündigte an, im Gespräch mit den Verantwortlichen dafür Sorge tragen zu wollen, dass sich solche Zustände nicht wiederholen.

Bleibt zu hoffen, dass die Menschentraube nicht zu einem von der FWTM organisierten Superspreader-Event geworden ist. Das Anstehen an der freien Luft und das weitgehende Tragen von Masken sollte das verhindert haben.

AstraZeneca und Biontech Impfungen - Schild vor der Freiburger Messe
Dafür hat es dann doch noch gereicht: Durch Schilder wurden die Besucherströme für AstraZeneca und Biontech getrennt – ansonsten gab es am Morgen des 9.5.2021 reichlich Optimierungspotential

Emmendingen nur mit Inzidenz von 65,5

Während die Inzidenz in Freiburg sich wieder der 100 nähert, weist das Robert-Koch-Institut für Emmendingen nur eine 7-Tage-Inzidenz von 65,5 aus – bei 6 Neuinfektionen in 24h und keinem neuen Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald nur 7 Neuinfektionen

Für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald vermeldet das RKI am Montagmorgen nur 7 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und eine 7-Tage-Inzidenz von 58,4 – ein weiterer Todesfall war nicht zu verzeichnen.

Ganz Baden-Württemberg “nur” 11 Todesfälle

In ganz Baden-Württemberg gab es im letzten 24h-Zeitraum 980 festgestellte Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 11 weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus. In Baden-Württemberg wurde damit für das Land eine 7-Tage-Inzidenz von 145,2 erreicht.

Deutschlands Inzidenz fällt weiter

Die 7-Tage-Inzidenz für ganz Deutschland fiel weiter auf 119,1 bei 6.922 Neuinfektionen in 24h und 54 verzeichneten Todesfällen in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

About the author

BSF

Leave a Comment