Freiburg

Freiburgs Inzidenz sinkt am 29.4. weiter auf 90,4

freiburg-muenster
Written by BSF

Die 7-Tage-Inzidenz wurde am Nachmittag (29.4.2021) für den Stadtkreis Freiburg mit 90,4 wieder unter 100 festgestellt, was keine Verschärfungen für den Einzelhandel in Aussicht stellt. Tags zuvor war die 7-Tage-Inzidenz mit 91,7 festgestellt worden.

Bezieht man die 7-Tage-Inzidenz vom Robert-Koch-Institut (RKI), zeigt dessen Dashboard sogar nur einen Wert von 89,5 – bei 25 neuen Fällen.

Das Landesgesundheitsamt verzeichnete im zurückliegenden 24h-Zeitraum für Freiburg 37 Neuinfektionen, aber keinen weiteren Todesfall.

Stadtkreis Heidelberg weiter sehr niedrige Inzidenz

Im Stadtkreis Heidelberg wurde mit 62,5 weiterhin eine sehr niedrige 7-Tage-Inzidenz festgestellt und nur 16 festgestellte Neuinfektionen.

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald noch niedriger: 60,3

Noch niedriger und am niedrigsten in ganz Baden-Württemberg ist die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, wo diese vom Landesgesundheitsamt mit 60,3 festgestellt wurde. Einen Todesfall mit Coronavirus gab es dort in 24h nicht zu verzeichnen. Das RKI stellt die 7-Tage-Inzidenz dort mit 67,9 fest.

Emmendingen noch immer unter 100

Auch im Landkreis Emmendingen atmet der Einzelhandel auf: Die 7-Tage-Inzidenz wurde am Nachmittag des 29.4.2021 vom Landesgesundheitsamt mit 82,3 festgestellt. Auch hier: Kein neuer Todesfall in 24h.

Ganz Baden-Württemberg: 3.594 neu festgestellte Coronavirus-Infektionen

In ganz Baden-Württemberg wurden in den letzten 24h 3.594 Neuinfektionen mit dem Coronavirus festgestellt und 32 Todesfälle mit dem Virus registriert.

About the author

BSF

Leave a Comment