Freiburg

Freiburg hat immer noch die niedrigste Inzidenz in ganz Baden-Württemberg

maske-coronavirus
Written by BSF

Ob es an der besonderen Teststrategie oder dem besonnenen Verhalten der meisten Freiburger liegt, ist nicht klar, aber der Stadtkreis Freiburg hat in ganz Baden-Württemberg auch in der sonntäglichen Auswertung des Landes-Gesundheitsministeriums vom 18.4.2021 die niedrigste Inzidenz.

Kein anderer Landkreis oder Stadtkreis in Baden-Württemberg hat einen niedrigeren Wert als den Freiburg-Wert: 72,2

Inzidenz unter 100 in Baden-Württemberg

In ganz Baden-Württemberg gibt es ohnehin nur eine Handvoll Kreise, die eine Inzidenz von unter 100 haben:

  • Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald: 77,0
  • Landkreis Emmendingen: 89,5
  • Landkreis Lörrach: 90,5
  • Stadtkreis Freiburg: 72,2
  • Stadtkreis Heidelberg: 93,5

20 Neuinfektionen in der Stadt

Am Sonntagmorgen (18.4.2021) hatte die Stadt noch 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im abgelaufenen 24h-Zeitraum vermeldet, – im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald kamen auch 32 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hinzu. Weder in der Stadt noch im Kreis mussten jedoch neue Todesfälle mit dem Coronavirus innerhalb der letzten 24h registriert werden.

Historie der Inzidenz in Freiburg

Die 7-Tage-Inzidenz hat sich in Freiburg daher die letzten Tage wie folgt entwickelt:

  • 18.4.2021: 72,2
  • 17.4.2021: 70,1
  • 16.4.2021: 72,7
  • 15.4.2021: 73,5
  • 14.4.2021: 74,4
  • 13.4.2021: 82,6
  • 12.4.2021: 78,7

Bundesweit heute 19.185 Neuinfektionen mit dem Coronavirus

Das Robert-Koch-Institut teilte am heutigen Morgen mit, dass es bundesweit im 24h-Betrachtungszeitraum 19.185 festgestellte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben habe. Auch seien 67 Menschen mit dem Coronavirus in den 24h verstorben. Eine Woche zuvor am selben Wochentag gab es “nur” 17.855 Neuinfektionen, aber 104 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz für Deutschland liege damit heute bei 162,3 (Vortag: 160,7).

About the author

BSF

Leave a Comment