Deutschland

In Tübingen gibt es ab morgen Armband mit QR-Code für den Einzelhandel

qr-code-bild
Written by BSF

Der in Tübingen in einem Modellversuch gestartete Test, bei dem man sich nach einem Corona-Schnelltest und einem dadurch erhaltenen Tübingen-Zertifikat einen Tag lang in die Gastronomie oder den Einzelhandel begeben konnte, führte zu Missbrauch. Das sogenannte “Tübingen-Ticket”, wie das Zertifikat über einen erfolgreichen Corona-Schnelltest auch genannt wurde, wurde schlichtweg an Nicht-Getestete weitergegeben, die dann damit in die Gastronomie oder den Einzelhandel gingen, ohne wirklich negativ getestet worden zu sein.

Ab morgen: Armband mit QR-Code

Ab dem 24.3.2021 stellt man daher das System um: Wer sich testen lässt, erhält ein Armband umgelegt, welches einen QR-Code zeigt. Diesen QR-Code können die Geschäfte dann einscannen, wenn der Kunde den Laden betritt. Dazu reicht ein handelsübliches Smartphone. Das Armband wird so eng angezogen, dass es nicht ohne Zerstörung gewechselt werden kann – ähnlich wie frühere Disco-Zutrittsbändchen.

Damit verbunden ist auch eine Systemumstellung: Derjenige, der sich testen lässt, kann selbst durch Scannen seines Armbands ca. 15 Minuten nach vorgenommenem Test feststellen, wie der Test ausgefallen ist: Erscheint eine grüne Anzeige, war der Test negativ und man kann einkaufen gehen. Wird das Display rot, sollte man sofort zurück zur Teststation, um sich das Ergebnis erklären zu lassen – hier wird im Regelfall ein PCR-Test erforderlich sein. Erscheint ein gelbes Ergebnis, muss man bis zur Auswertung noch etwas warten.

Zu kalte Testungen brachten falsche Ergebnisse

Zu Beginn hatte man Tests auch draußen bei Außentemperaturen von kurz über Null Grad abgenommen, was zu Verfälschungen der Ergebnisse geführt hat, weil die ideale Temperatur für die Schnelltests bei 15 bis 20 Grad liegt. Diesen anfänglichen Fehler hat man zwischenzeitlich beseitigt.

Unter https://schnelltesttogo.de/qr kann man sich bereits vorab registrieren und auch einen QR-Code generieren. Die Stadt Tübingen erklärt das neue Verfahren ausführlich hier.

About the author

BSF

Leave a Comment