Freiburg

Ganze 5 Neuinfektionen in Freiburg – Inzidenz noch bei 51 (9.3.2021)

coronavirus-maske
Written by BSF

Das Gesundheitsamt meldet für die Stadt Freiburg am Morgen (9.3.21) insgesamt 5 Neuinfektionen mit dem Coronavirus für die letzten 24h. Kein weiterer Todesfall war zu verzeichnen.

14 Neuinfektionen im Landkreis

Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald waren 14 Neuinfektionen zu verzeichnen und ebenfalls kein weiterer Todesfall.

7-Tage-Inzidenz in Freiburg: 51

Das Landesgesundheitsamt wies die 7-Tage-Inzidenz für Freiburg immer noch mit 51 aus. Das müsste allerdings bei weiter niedrigen Neuinfektionszahlen wieder sinken. Dazu wird es darauf ankommen, Neueinträge in Kindergärten, Schulen und Betrieben zu verhindern. Mit einer neuen Schnelltest-Strategie, bei der Freiburger sich 1x pro Woche gratis testen lassen können, will die Stadt die Anzahl der Neuinfektionen weiter eingrenzen, – dann könnte auch der Handel komplett wieder öffnen und nicht nur auf Click & Meet – Basis.

Wie berechnet das Landesgesundheitsamt die 7-Tage-Inzidenz?

Bei der Berechnung der 7-Tage-Inzidenz addiert das Landesgesundheitsamt die Neuinfektionen der letzten 7 Tage und setzt diese ins Verhältnis zur Einwohnerzahl Freiburgs.

Dies ist allerdings für Außenstehende nur annäherungsweise nachzuvollziehen, da das Meldedatum der Infektion dafür ausschlaggebend ist, welches in den täglichen Zahlen nicht ablesbar ist. Zudem kommt es im Nachhinein immer wieder zu Verschiebungen, wenn z.B. einzelne Städte festgestellt haben, dass eine Meldung doch in einen anderen Landkreis gehört. Annäherungsweise kann man dies aber selbst überprüfen:

Für den heutigen Tag würde (annäherungsweise) zur Berechnung in Freiburg herangezogen:

  • Neuinfektionen 8.3.: +3
  • Neuinfektionen 7.3.: +6
  • Neuinfektionen 6.3.: +20
  • Neuinfektionen 5.3. +15
  • Neuinfektionen 4.3. +29
  • Neuinfektionen 3.3. + 34
  • Neuinfektionen 2.3. +15
  • Gesamt 7 Tage: 122

Setzt man 122 Fälle für die letzten 7 Tage gegen ca. 229.000 Einwohner, kommt man auf eine Inzidenz von 53,27 (122 geteilt durch 2,29).

Tatsächlich werden bei der Inzidenzberechnung des Landesgesundheitsamts aber nur 118 Fälle angesetzt, was durch abweichende Meldedaten bzw. rückwirkende Verschiebung in andere Landkreise/Stadtkreise erklärt wird.

About the author

BSF

Leave a Comment