Deutschland

9.019 neue Infektionen mit Coronavirus in Deutschland – 418 Tote (3.3.2021)

coronavirus-maske-covid-19
Written by BSF

Das Robert-Koch-Institut (RKI) vermeldet am Morgen (3.3.21) insgesamt 9.019 neu registrierte Coronavirus-Fälle in Deutschland in den zurückliegenden 24 Stunden. Dazu seien 418 neue Todesfälle mit Coronavirus aufgezeichnet worden.

Das sind 1012 mehr Neuinfektionen als vor einer Woche (8007) und in etwa gleich viele Todesfälle wie vor einer Woche (422) für einen 24h-Zeitraum gemeldet wurden.

7-Tage-Inzidenz bundesweit bei 64,0

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bundesweit bei 64,0 – nach 65,4 am Vortag.

50% Mutationen in Baden-Württemberg

Die Mutationen des Coronavirus sind auf dem Vormarsch. In Baden-Württemberg machten die Mutationen in der letzten Woche bereits 50% der untersuchten Proben aus. Eine Woche zuvor lag dieser Anteil noch bei 34%. Die meisten entdeckten Mutationen in Baden-Württemberg lassen sich der britischen Variante B.1.1.7 zuordnen, vor der die bisher zugelassenen Impfstoffe in Deutschland nach bisherigen Erfahrungen auch wirkungsvoll schützen können.

16 neue Fälle in Freiburg

In Freiburg verzeichneten die Behörden am 3.3.2021 für die zurückliegenden 24h insgesamt:

  • 16 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Stadtgebiet
  • 1 weiteren Todesfall mit dem Coronavirus

Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gab es in den letzten 24h:

  • 19 Neuinfektionen mit dem Coronavirus
  • keinen weiteren Todesfall

Die 7-Tage-Inzidenz für Freiburg lag zuletzt bei 27,7 – womit sich die Freiburger Hoffnungen auf Öffnungen für den Einzelhandel und/oder Außengastronomie machen. Die Bund-Länder-Gespräche dazu sollen heute im Laufe des Tages zu Ergebnissen führen. Ministerpräsident Kretschmann äußerte im Vorfeld, dass er sich – außer Baumarktöffnungen – keine weiteren Öffnungen kurzfristig vorstellen könne.

About the author

BSF

Leave a Comment