Deutschland

150 Euro Kinderbonus soll erst im Mai ausgezahlt werden

Kinder-kontaktbeschränkungen
Written by BSF

Nach einem Bericht des Handelsblattes soll der beschlossene Kinderbonus in Höhe von 150 Euro, der Familien in der Coronakrise unterstützen soll, erst im Mai (!) ausgezahlt werden. Wer im Mai 2021 Anspruch auf Kindergeld hat, soll für jedes Kind 150 Euro mehr bekommen. Einmalig.

Die Kosten für diese Aktion gibt der Bund mit 2,1 Milliarden Euro an. Wie eine Zahlung im Mai den Familien jetzt – mitten in der Krise – genau helfen soll, gibt der Bund nicht an. Warum es so lange dauert, bis die Kindergeldkassen dies auszahlen, wurde ebenfalls noch nicht begründet. Eine entsprechende Vorlage im Bundesfinanzministerium sieht die Zahlung erst im Mai vor.

Antrag nicht erforderlich

Einen extra Antrag für den Kinderbonus muss man nicht stellen. Wer im Mai 2021 kindergeldberechtigt ist, erhält den Bonus automatisch. Dies sind nach bisherigen Hochrechnungen ca. 18 Millionen Haushalte.

Keine Verrechnung mit anderen Sozialleistungen

Wer z.B. gleichzeitig Hartz4-Bezieher ist, muss keine Angst haben, dass der Kinderbonus angerechnet wird. Um die Schwachen dieser Gesellschaft besonders zu unterstützen, soll auch dieses Jahr keine Verrechnung des Kinderbonus mit anderen Sozialleistungen erfolgen.

Gutverdiener haben nicht so viel davon

Da im Rahmen der jährlichen Einkommensteuerrklärung der Kinderbonus – wie Kindergeld – mit Kinderfreibeträgen verrechnet wird, werden Gutverdiener am Ende des Jahres keinen wahren Vorteil haben, die sozial Schwachen jedoch schon.

About the author

BSF

Leave a Comment