Deutschland

Corona: Bundespolizei kontrolliert schärfer bei Einreise am Flughafen

Freiburg Polizei Kontrolle Nachrichten
Written by BSF

Nur wenige Quartale nach Beginn der Coronavirus-Pandemie hat man auch bei den Behörden gemerkt, dass es Sinn macht, die Einreisevoraussetzungen bei Einreisenden aus Hochrisikogebieten konsequent zu kontrollieren. Aus Kreisen der Bundespolizei heißt es nun, dass man kurzfristig dazu übergehen werde, an den Flughäfen in Deutschland das Vorhandensein eines aktuellen Coronatests bei allen Einreisenden aus Hochrisikogebieten konsequent zu kontrollieren. Dies war bislang nicht der Fall.

Reisende, die keinen oder keinen glaubhaften Coronatest vorweisen können, sollen dann konsequent an die Gesundheitsämter gemeldet werden.

Besonders an den Großflughäfen München und Frankfurt dürfte das ein ambitioniertes Vorhaben sein. Kritiker hatten schon lange vorgeworfen, dass es zwar eine Pflicht für einen Coronatest vor Einreise gebe, dies aber nicht hinreichend bis gar nicht kontrolliert werde.

Sonntag bereits 17 Flüge in Frankfurt betroffen

Am Sonntag, den 24.1.2021 seien in Frankfurt alleine schon 17 Flüge aus fünf Ländern betroffen. Die Überprüfungen finden noch vor der eigentlichen Grenzkontrolle statt. Die Einreisevoraussetzungen wie ein Nachweis über einen aktuellen negativen Coronatest werden ebenso überprüft wie manuelle oder digitale Einreiseanmeldungen.

About the author

BSF

Leave a Comment