Freiburg-Umland

Feldberg: Lawinenabgang – Verschütteter konnte sich selbst befreien

feldberg-schnee-winter-ski
Written by BSF

Glück im Unglück hatte ein Skifahrer am Feldberg. Am heutigen Sonntag (17.1.2021) ging am Feldberg eine Lawine los, die mindestens einen Skifahrer verschüttete. 30 Bergretter machten sich auf die Suche nach Verschütteten, auch eine Drohne und ein Lawinensuchhund war im Einsatz. Das 20 x 200 m große Lawinenfeld am Zastler Hang wurde systematisch abgesucht.

Der Verschüttete konnte sich selbst mit bloßen Händen aus der Lawine befreien, das weitere Lawinenfeld wurde vorsichtshalber noch nach weiteren Verschütteten untersucht.

Was den Lawinenabgang ausgelöst hat, ist noch nicht geklärt. Wegen des starken Schneefalls die letzten Tage mit teilweise über 1 Meter Neuschnee besteht nach wie vor in einzelnen Gebieten Lawinengefahr.

Teile des Feldberg-Skigebiets sind eigentlich wegen des Audi FIS Ski Cross Weltcup (29.1-31.1.2021) gesperrt. Zuschauer vor Ort sind während des Weltcups nicht zugelassen, die Rennen werden live in der ARD übertragen.

Lifte bis mind. 31.1.2021 geschlossen

Aufgrund der Entscheidung der Landesregierung bleiben die Lifte des Liftverbunds Feldberg bis mind. 31.1.2021 geschlossen. Dies gilt sowohl für den Liftbetrieb wie auch die Skipisten. Immer wieder fahren jedoch Skifahrer abseits vorgesehener Pisten und geraten in Gefahr.

About the author

BSF

Leave a Comment