Ratgeber

Wie man FFP2-Masken sicher desinfizieren kann

ffp2-maske-desinfizieren
Written by BSF

Eigentlich sind die FFP2-Masken nur zum Einmalgebrauch gedacht und sollten spätestens nach einem Tag Nutzung weggeschmissen und durch eine neue ersetzt werden. Das mag für den einen oder anderen aber sowohl zu teuer wie auch unter Umweltgesichtspunkten überdenkenswert sein.

Ebenso einfach wie ungewöhnlich: FFP2-Masken desinfizieren

Es gibt eine ebenso einfache wie ungewöhnliche Methode, die FFP2-Masken zu desinfizieren, sodass man sie mehrfach gebrauchen kann:

  1. Man kaufe einen handelsüblichen Reiskocher, wie es sie am Markt schon für 20 bis 30 Euro gibt (z.B. hier: Reiskocher)
  2. Man legen unten in den Reiskocher ein Handtuch und daruf die zu desinfizierenden FFP2-Masken, auch mehrere und schalte den Reiskocher ein. Nach 50 Minuten spätestens sind die Masken alle desinfiziert und lassen sich bequem wieder tragen.

Das Handtuch im Reiskocher unten verhindert den direkten Kontakt der FFP2-Masken mit der Hitzequelle.

Lauterbach setzt auch auf die Reiskocher-Methode

Auch der SPD-Politiker Lauterbach setzt auf die Reiskocher-Methode zur Desinfizierung der FFP2-Masken, wie ein Twitter-Tweet aus August 2020 zeigt:

Auch SPD-Gesundheitsexperte Lauterbacher vertraut auf die Reiskocher-Methode

Worauf sollte man bei FFP2-Masken achten?

Wer FFP2-Masken kauft, sollte darauf achten, dass es sich auch wirklich um FFP2-Masken handelt. Diese haben auf einer Seite der Maske den Aufdruck “FFP2” und nicht nur “KN95”. Zudem ist dort eine CE-Nummer aufgedruckt. Solche FFP2-Masken gibt es in diversen Shops, bei Apotheken oder auch im Internet, z.B. hier: FFP2-Masken im 10er-Pack

Man sollte die Artikelbilder genau anschauen und prüfen, ob der Aufdruck “FFP2” auf der Maske ist, damit man wenigstens eine relative Sicherheit hat, dass es sich um echte Masken handelt. Achten sollte man auch auf die Lieferzeit und den Standort des Verkäufers. Verkäufer aus Asien haben in der Regel eine längere Lieferzeit als ein Verkäufer aus Deutschland.

Universität in Illinois untersuchte die FFP2-Desinfektion im Reiskocher

In einer Studie der University of Illinois wurde bestätigt, dass bereits 50 Minuten trockene Hitze im Reiskocher ausreichen, um die FFP2-Masken ausreichend zu desinfizieren und dennoch den Filtereffekt zu erhalten. Im Test waren vergleichbare Masken aus USA, die dort unter N95 verkauft werden und 95% aller Partikel bis zu einer gewissen Größe herausfiltern sollen.

Im Reiskocher werden bei einem Durchgang über 50 Minuten Temperaturen von rund 100 Grad Celsius erreicht, was die Viren auf beiden Seiten der Maske unschädlich macht.

Die Reiskocher-Methode war im Test noch erfolgreicher als die häufig angewandte Methode mit UV-Licht.

Auch nach 20 Durchgängen im Reiskocher saßen die Masken noch sauber auf dem Gesicht der Probanden.

Quelle: Studie der Uni Illinois

Symbolbild: cc0 pixabay (zeigt keine zertifizierte FFP2-Maske)


Freiburg-Nachrichten.de ist ein kostenloses Angebot und beinhaltet keine Bezahlsperre für redaktionelle Artikel. Gelegentlich eingeblendete Werbebanner oder Affiliate-Links in Artikel helfen, die Kosten, die durch den Betrieb der Seite entstehen, zu decken. Dies gilt z.B. auch für hier im Artikel enthaltene Links zu Ebay- oder Shop-Seiten. Leser, die nach Klick auf solche Links Artikel auf verlinkten Seiten kaufen, lösen damit u.U. einen finanziellen Zufluss an uns aus.

About the author

BSF

1 Comment

Leave a Comment