Ratgeber

Generation Y – was versteht die Werbeindustrie darunter?

generation-y
Written by BSF

In der Werbeindustrie ist immer wieder die Rede von Generation Y oder Generation X – doch was versteht die Werbeagentur eigentlich darunter?

Generation Y oder Millennials

In der Werbeindustrie wird – um möglichst genau in der Zielgruppe zu landen – nach verschiedenen Altersgruppen sortiert. Unter der “Generation Y” versteht man dort auch die Generation, die von den frühen 1980er bis in die späten 1990er-Jahre geboren worden sind. Manchmal wird diese Generation Y auch als “Millenials” oder “Generation Me” bezeichnet.

Vermutlich geht die Bezeichnung Generation Y auf eine erstmalige Verwendung in einer Marketing-Zeitschrift (“Advertising Age”) zurück, wo der Begriff im Jahr 1993 auftauchte.

Generation X ist schon älter als Generation Y

Dazu grenzt sich die Generation X ab: Dies sind die Jahrgänge bis zum Jahrgang 1980. Die Babyboom-Jahrgänge bis 1965 werden hingegen als die “Bommers” oder “Babyboomers” bezeichnet.

Treffgenaue Werbung ist zielgruppengerecht

Wer mit Werbung möglichst punktgenau landen will, muss darauf achten, dass die Zielgruppe genau richtig angesprochen wird. Es macht ja keinen Sinn, Rollatoren den 20-Jährigen anzubieten, ebenso freuen sich 80-Jährige nicht über einen Pickelstift. Gerade in der Modeindustrie und Kosmetikindustrie achtet man sorgfältig genau darauf, über welche Werbekanäle welche Zielgruppe wie angesprochen wird. So haben Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram oder Tik-Tok unterschiedliche Nutzerstrukturen. Wer seine Werbeaktivitäten über diese Kanäle ausspielt, achtet sinnvollerweise genau darauf, wo er auf Generation X und wo auf Generation Y trifft.

Boomers sind auf Facebook und Instagram

Während die Boomer-Jahrgänge mehr auf Facebook und Instagram unterwegs sind, trifft man Generation Y eher auf Tik-Tok. Wer dies bei seinen Werbeaktivitäten beachtet, wird den größeren Erfolg in der entsprechenden Zielgruppe haben.

Generation Y ist gut ausgebildet und technikaffin

Generation Y ist häufig gut ausgebildet und hat einen Hochschulabschluss, zudem ist eine erhöhte Technik-Affinität vorhanden.

About the author

BSF

Leave a Comment