Freiburg-Umland

Achern: Statt Ausweis gab es Spucke und Schirmschläge für die Polizisten

Einbruch Polizei Freiburg
Written by BSF

Als die Bundespolizei Offenburg im Grenzgebiet zu Frankreich Kontrollmaßnahmen intensivierte, stieß sie am 30.12.2020 auf eine renitente 39-Jährige im Stadtgebiet Achern.

Die „Dame“ weigerte sich zunächst, den Ausweis zu zeigen, sondern zog es vor, die Beamten zu beleidigen. Anschließend unternahm sie einen Fluchtversuch, der aber verhindert werden konnte.

Dies quittierte sie mit dem Bespucken der Bundespolizisten, gefolgt von Bissversuchen und dem Schlagen mit dem Regenschirm. Die Polizisten griffen schlussendlich zum Pfefferspray, um der Frau Handfesseln anzulegen und zur Feststellung der Personalien auf die Dienststelle zu verbringen.

Wie sich herausstellte, ist die nigerianische Staatsangehörige in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Eine neuerliche Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte bereichert nun ihre Historie im Polizeicomputer.

Ernsthafte Verletzungen trugen die beteiligten Polizisten nicht davon.

About the author

BSF

Leave a Comment