Deutschland

Baden-Württemberg: Weihnachtsmärkte 2020 stehen vor der Absage

weihnachtsmärkte-2020
Written by BSF

In Nordrhein-Westfalen beginnt man bereits, Karnevalsveranstaltungen für die Saison 2020/2021 abzusagen, so z.B. im Kreis Erkelenz, der alle größeren Veranstaltungen diesbezüglich bereits absagte. Nunmehr ließ auch Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha erkennen, dass auch den Weihnachtsmärkten in Baden-Württemberg in 2020 die Absage droht.

Noch sei in Baden-Württemberg die Normalität nicht zurückgekehrt, das Virus ist noch da. Da müsse man damit rechnen, dass auch Veranstaltungen, die von Enge und Gemütlichkeit und Alkoholkonsum leben, abgesagt werden. Gegenüber dem „Badischen Tageblatt“ erwähnte der Gesundheitsminister Baden-Württembergs, dass „auf Gedränge, auf alles, wo es feucht und fröhlich zugeht…über den Herbst hinaus verzichtet werden müsse“.

Schausteller wollen Gastronomie Konkurrenz machen

In einigen Städten haben Schausteller schon vorgeschlagen, Ihre Buden in den Innenstädten aufstellen zu dürfen, um dort Gastronomie anzubieten. Dies würde allerdings den stationären Gastronomen noch mehr vom ohnehin schon geschmälerten Umsatz wegnehmen, ist die Befürchtung der Restaurantbetreiber, die wegen Abstandsregelungen und Konsumzurückhaltung ohnehin schon erhebliche Einbußen zu verzeichnen haben.

In Düsseldorf plant man den Weihnachtsmarkt

In Düsseldorf plant man bisher noch mit Weihnachtsmarkt, der dort vom 19.November bis 30.Dezember 2020 stattfinden solle, teilt der Veranstalter Düsseldorf Tourismus mit. In 2019 habe man mit über 200 Ständen an 7 Standorten Buden aufgestellt. 1800 Busse kamen zum Düsseldorfer Weihnachtsmarkt. Allerdings werde man sich auf die jeweils aktuelle Lage rund um den Coronavirus einstellen müssen, heißt es aus Düsseldorf.

SPD-Experte Lauterbach warnt vor zu früher Öffnung

Der Gesundheitsexperte der SPD, Karl Lauterbach warnt vor der Gefahr, die drohe, wenn man zu früh Lockerungen vornehme. Die Bekämpfung des Coronavirus könne sich nach einer Studie der Harvard-Universität noch bis 2022 hinziehen.

Weihnachtmarkt Aachen
In Corona-Zeiten nur schwer vorstellbar: Weihnachtsmärkte mit Menschenmassen, die dann auch noch Glühwein vor den Buden trinken – hier ein Bild vom Aachener Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt Absagen 2020

Abgesagt wurden u.a. schon die Weihnachtsmärkte in:

About the author

BSF

1 Comment

  • Lieber absagen und entspannen!
    Ein Weihnachtsmarkt zu Coronazeitten? Wie soll das aussehen?
    1.50 m Abstand vor der Glühweinbude? Timeslots? Elektronischer Kartenvorverkauf?
    Kaum Touristen?
    Es wäre für niemand von Nutzen, auch für die Händler nicht! Keine Stimmung für die Besucher, kein Gewinn für die Händler!
    Lieber frühzeitig absagen als zu spät reagieren!

Schreibe einen Kommentar zu Joana X