Deutschland

DPD schließt Paketzentrum: 80 Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert

DPD_Pressebild-
Written by BSF

Der Paketdienst DPD hat offensichtlich in einem seiner Paketzentren ein Corona-Problem. Bei über 80 Mitarbeiterin wurde das Coronavirus festgestellt. DPD hat sich daher entschlossen, das Paketzentrum ganz zu schließen.

Betroffen ist das Paketdepot Hückelhoven im Kreis Heinsberg. Das Gesundheitsamt hatte nach dem Auftreten mehrere Covid-19-Fälle in der Belegschaft eine mobile Teststation auf dem Gelände des Betriebs errichtet und alle auf dem Gelände beschäftigten Personen einem Test unterzogen.

Gemeinsam mit dem Gesundheitsamt hat sich das Unternehmen entschlossen, das Depot 141 Hückelhofen aus dem Betrieb zu nehmen und alle Mitarbeiter vorrübergehend von ihren Tätigkeiten innerhalb des Depotgeländes zu entbinden. Dies betrifft auch Zusteller und Mitarbeiter des Hallenunternehmers.

2 Wochen Quarantäne

Die Mitarbeiter, Zusteller und Systempartner sind ab nun 2 Wochen in Quarantäne. Benachbarte DPD-Standorte übernehmen die Zustellung der Pakete. Der betroffene Betrieb wird gründlich gereinigt und desinfiziert.

Bild: (c) DPD

About the author

BSF

Leave a Comment