Deutschland

Zoll fasst Zigaretten-Schmuggler in Baden-Württemberg

zigaretten-schmuggler
Written by BSF

Einen Steuerschaden von mindestens 550.000 Euro haben wohl Zigaretten- und Tababschmuggler verursacht, die durch den Zoll in Baden-Württemberg nunmehr festgenommen worden sind. Bereits letzte Woche Dienstag (21.4.2020) wurden acht Objekte im Raum Heilbronn und Göppingen sowie im Rhein-Neckar-Kreis durchsucht. Eine Bande mit mindestens 7 Mitgliedern hat wohl seit mindestens September 2019 ca. 2 Millionen unversteuerte Zigaretten aus Polen nach Deutschland geschmuggelt und hier weiterverkauft.

Anlage zur Herstellung von Wasserpfeifentabak sichergestellt

Den Zollfahndern gelang bei der Durchsuchung neben der Beschlagnahmung von einer halben Tonne unversteuertem Tabak und einigen Tausend Zigaretten auch die Sicherstellung einer Anlage zur Herstellung von Wasserpfeifentabak incl. Rohtabak, Feinschnitt und Aromastoffen.

Der Zoll stellte auch eine Tabak-Verpackungsmaschine sicher (Foto: Zoll Karlsruhe)

Haftbefehl für Kopf der Bande

Für den Kopf der Bande, einen aus dem Nahen Osten stammenden 54-Jährigen setzte das Amtsgericht Stuttgart den Haftbefehl in Vollzug. Er befindet sich aktuell in Untersuchungshaft.

Fotos: Zoll Karlsruhe

About the author

BSF

Leave a Comment