Deutschland

Corona-Plauze: Macht die Coronakrise wirklich dicker?

bauch-corona-plautze
Written by BSF

Durch die Coronakrise sind viele Menschen deutlich mehr und länger zuhause in den vier Wänden als vorher. Das darf statistisch als gesichert angesehen werden und liegt an den Kontaktbeschränkungen und auch den geschlossenen Gastronomiebetrieben.

Die Corona-Plauze gibt es wirklich

Viele Menschen ernähren sich offensichtlich auch in Deutschland ungesünder, so vermelden Pizza-Bringdienste gesteigerte Absatzzahlen und manch einer möchte auch Restaurants in der Krise unterstützen und ordert Essen „to go“ von diesen. Salat und Gemüse steht dabei nicht ganz oben auf der Hitliste, sondern Pizza, Döner und Co. Allabendliche Schlangen an den Abholschaltern belegen das.

In China hat man das auch wissenschaftlich in einer Studie untersucht. Die Zeitung Zhongguo Qingnianbao berichtet von einer Umfrage unter 3005 Menschen, die ergeben hat, dass die Menschen in der Coronakrise nicht nur mehr, sondern auch häufiger essen, während sie zuhause sind. Mangelnde Bewegung ergänzt die sich dadurch ergebende Tendenz, zuzunehmen. Der Bauch wird größer.

Runter vom Sofa

In Deutschland darf man ja noch das eigene Haus verlassen und spazieren gehen oder Joggen. Wer mehr isst als früher, sollte dies auch nutzen, um wenigstens einen Teil der Kalorien wieder zu verbrennen. Dabei sollten die Abstandsregeln eingehalten werden.

Corona Buch
Anzeige: Corona Buch

About the author

BSF

Leave a Comment