Deutschland

Mammographie-Screening fällt dann wegen Corona erstmal aus

mammographie-brustkrebs
Written by BSF

Die kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg informiert darüber, dass das Programm zum Mammographie-Screening mindestens bis Ende April 2020 erstmal ausfällt. Die Standorte aller Screening-Einheiten sind vorübergehend geschlossen, – mindestens bis Ende April werden auch keine weiteren Einladungen verschickt.

Frauen, die bereits vor kurzem beim Screening waren und einen auffälligen Befund hatten, erhalten natürlich noch eine zeitnahe Abklärungsdiagnostik.

Man habe diese Entscheidung nach einer Nutzen-Schaden-Abwicklung in der Coronakrise getroffen, dabei wurde ein möglicher Schaden durch eine verschobene Untersuchung gegen das Infektionsrisiko (Coronavirus) abgewogen.

Das Mammographie-Screening-Programm war entwickelt worden, um bei Frauen möglichst frühzeitig etwaigen Brustkrebs festzustellen. Je früher dieser festgestellt wird, desto eher kann er mit brusterhaltenden Maßnahmen behandelt werden.

About the author

BSF

Leave a Comment