Freiburg

Kollektive Abwesenheit von Intelligenz: Corona-Partys in Freiburg

Polizei Gruppenvergewaltigung Mülheim
Written by BSF

Die Polizei hatte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (19.3.2020) in Freiburg alle Hände voll zu tun: Gleich mehrere Einsätze dienten der Beendigung sogenannter Corona-Partys. Im gesamten Bezirk der Polieidirektion Freiburg wurden – meist von Anwohnern – Hinweise auf Corona-Partys gegeben. Häufig waren dabei größere Gruppen von Jugendlichen und Heranwachsenden an Spielplätzen und Grillplätzen oder in Parks anzutreffen. Die Personenzahl bewegte sich dabei zwischen zweistellig und dreistellig. Die Polizei löste die Veranstaltungen auf und stieß dabei immer wieder auf Nicht-Einsicht. Platzverweise wurden von der Polizei erteilt.

Die Polizei weist darauf hin, dass solche Veranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie nicht zur Eindämmung des Coronavirus beitragen und die Polizeidienststellen unnötig belasten.

Corona-Infektionen Baden-Württemberg bisher

Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg müssen sich die jungen Leute auf den Coronaparties fragen lassen, ob sie bewusst als Coronavirus-Verbreiter in der Bevölkerung agieren wollen. Hier die Kurve der Corona-Infizierten in BaWü seit 3.3.2020:

Coronavirus Verbreitung Baden Württemberg
Zunehmende Infektionszahlen in Sachen Corona-Virus in Baden-Württemberg scheinen für junge Menschen kein Hindernis zu sein, den Virus munter weiter zu verteilen.

About the author

BSF

2 Comments

Leave a Comment