Freiburg-Umland

2184 Corona-Infektionen in Baden-Württemberg (18.3.2020)

Coronavirus
Written by BSF

Die Anzahl der Corona-Infektionen in Baden-Württemberg, die offiziell registriert sind, ist von gestern auf heute um 543 neue Fälle gestiegen. Aktuell sind 2.184 Personen in Baden-Württemberg als mit Corona infiziert registriert (nach 1.641 gestern).

Fallzahlen einzelner Städte und Kreise

Beispielhaft seien die Fallzahlen einzelner Städte und Kreise genannt:

  • Freiburg: 86
  • Breisgau-Hochschwarzwald: 89
  • Lörrach: 25
  • Emmendingen: 60
  • Ortenau: 45
  • Schwarzwald-Baar: 27
  • Calw: 61
  • Tübingen: 85
  • Esslingen: 193 (!)
  • Hohenlohekreis: 135 (!)
  • Stuttgart: 196

850 Polizisten isoliert

Bei der baden-württembergischen Polizei befinden sich aktuell ca. 850 Polizisten (von ca. 24.500 Beamten) in Quarantäne/Isolation. Die Arbeit der Polizei sei aber nach wie vor gewährleistet.

Porsche stoppt Produktion

Auch der Stuttgarter Autobauer Porsche muss wegen des Coronavirus seine Produktion stoppen. Zunächst will man das Werk in Zuffenhausen und auch das Werk in Leipzig für zwei Wochen schließen, dann weitersehen. VW und Audi haben ebenfalls angekündigt, die Produktion herunterzufahren. Auch BMW und Daimler haben ähnliche Maßnahmen verkündet.

Im Ländle gibt es nur 3.246 Betten für Intensivstationen

In Baden-Württemberg gibt es nur 3.246 Betten für intensivmedizinische Betreuung. Eskaliert die Corona-Pandemie noch weiter, könnte das nicht mehr ausreichen. Daher appellierte das Land an Krankenhäuser doch zu schauen, ob nicht noch im Keller Betten stehen und sucht aktiv nach geeigneten Standorten für weitere Betten. Im Gespräch sind Mehrzweckhallen und Hotels. Mit Medizingeräteherstellern wurde wegen der Lieferung von mehr Geräten für die Intensivstationen ebenfalls verhandelt. Einer der renommierten Hersteller Draeger will die Produktion deutlich hochfahren, kann ggf. bis Jahresende 10.000 notwendige Geräte liefern. Benötigt würden diese aber ggf. viel kurzfristiger.

Nicht dringend notwendige andere, planbare Operationen sollen zugunsten der Corona-Patienten verschoben werden.

Abitur wird ggf. verschoben

In Baden-Württemberg wird aktuell geprüft, ob nicht die Abiturprüfungen dieses Jahr verschoben werden können. In Bayern hat man dies bereits angekündigt (Verschiebung um einen Monat). Kultusministerin Susanne Eisenmann will das diese Woche noch bekanntgeben.

Keine Führerscheinprüfungen mehr

In Baden-Württemberg gibt es bis Mitte April keine Führerscheinprüfungen mehr. Nicht theoretisch und nicht praktisch. Dies solle nur noch in Ausnahmen (etwa für Polizei, Feuerwehr etc.) erfolgen

About the author

BSF

Leave a Comment