Deutschland

Corona-Virus: Fallzahlen 8.3.2020

corona-virus-08032020
Written by BSF

Am Morgen des heutigen 8.3.2020 gibt es in Deutschland 847 mit dem Corona-Virus infizierte Personen und zwar auf die Bundesländer wie folgt aufgeteilt. Bemerkenswert ist der Kreis Heinsberg (NRW)mit über 200 infizierten Personen:

  • Baden-Württemberg: 182
  • Bayern: 148
  • Berlin: 28
  • Brandenburg: 2
  • Bremen: 4
  • Hamburg: 13
  • Hessen: 17
  • Mecklenburg-Vorpommern: 7
  • Niedersachsen: 21
  • Nordrhein-Westfalen: 392 (incl. Heinsberg)
  • Rheinland-Pfalz: 15
  • Saarland: 4
  • Sachsen: 4
  • Schleswig-Holstein: 8
  • Thüringen: 2
  • Gesamt: 847

(Titelkarte zeigt Fallzahlen vom 7.3.2020)

Internationale Hitliste COVID-19-Fälle:

International führen nach wie vor China, Südkorea und Italien die Rangliste der Länder mit den meisten infizierten Personen an:

  1. China: 80.695
  2. Südkorea: 7.313
  3. Italien: 5.883
  4. Iran: 5.823
  5. Frankreich: 949
  6. Deutschland: 847
  7. Schiff: Diamond Princess: 696
  8. Spanien: 516
  9. Japan: 461
  10. USA: 447
  11. Schweiz: 264
  12. UK: 209
  13. Niederlande: 188
  14. Belgien: 169
  15. Schweden: 161
  16. Norwegen: 156
  17. Singapur: 138
  18. Österreich: 104
  19. Malaysia: 93
  20. Australien: 78
  21. Griechenland: 66

Weltweit sind bislang statistisch 106.309 Infektionen erfasst und annähernd 3.600 Todesfälle.

Risikogebiete für Corona:

Das Robert-Koch-Institut der Bundesregierung weist die folgenden Gebiete als Risikogebiete aus, zu denen man nach Möglichkeit nicht reisen sollte. Rückkehrer aus diesen Gebieten sollten sich selbst besonders beobachten und optimalerweise 14 Tage lang so wenig Kontakt wie möglich zu anderen Personen aufnehmen:

China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
Iran: Provinz Ghom, Teheran
Italien: Südtirol (entspr.: Provinz Bozen) in der Region Trentino-Südtirol, RegionEmilia-Romagna,Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.
Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

Als besonders betroffenes Gebiet in Deutschland gilt der Landkreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen.

Italien riegelt den Norden ab

Italien als das europäische Land mit den meisten festgestellten Infizierten ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung der Virus-Verbreitung. Im Kampf gegen das Corona-Virus werden Ein- und Ausreiseverbote für folgende Regionen verhängt:

  • Region Lombardei
  • Provinzen:  Modena, Parma, Piacenza, Reggio Emilia, Rimini, Pesaro und Urbino, Alessandria, Asti, Novara, Verbano Cusio Ossola, Vercelli, Padua, Treviso und Venedig

Besonders die beiden Touristenregionen Venedig und Mailand werden unter den Verboten leiden. Die Wirtschaftsmetropole Mailand lebt durch den Austausch mit anderen Regionen, was nunmehr zum Erliegen kommt. Die Reiseverbote treffen mehr als 10 Millionen Menschen und gelten zunächst bis 3.April 2020.

Schwimmbäder, Museen und Skilifte werden geschlossen, Einkaufszentren sollen nur von Montag bis Freitag geöffnet sein.

Mailand Corona-Reisesperre
Auch Mailand ist von den Reisesperren betroffen – zunächst bis Anfang April 2020

Bereits 233 Corona-Tote in Italien

In Italien sind an dem neuen Coronavirus (Sars-CoV-2) bislang schon 233 Menschen gestorben, die Zahl steigt stündlich. Alle Schulen, Kindergärten und Universitäten sind erst einmal bis Mitte März geschlossen.

About the author

BSF

Leave a Comment