Freiburg-Umland

Freiburg: S-Bahn-Verkehr noch nicht im Griff

Bahn Freiburg
Written by BSF

Eigentlich sollte der S-Bahn-Verkehr zwischen Endingen und Gottenheim ab Mitte Dezember im Halbstundentakt funktionieren – so sah es der Fahrplan zumindest vor. Seit 16.Dezember 2019 fuhren die Züge allerdings nur im Stundentakt und das auch noch unzuverlässig. Es kam häufig zu Verspätungen oder gar Totalausfällen. Offensichtlich ist man mit dem Befahren 1x pro Stunde bereits überfordert.

Ab 7. Januar erneuter Versuch im Halbstundentakt

Ab 7.Januar und damit pünktlich zum Schulstart will man wieder einen Versuch machen, den Halbstundentakt zu implementieren, – allerdings nur an Werktagen. Am Wochenende soll es beim Stundentakt bleiben.

Zwischen Endingen und Gottenheim werden Diesel-Triebwagen der SWEG eingesetzt, zwischen Gottenheim und Freiburg die roten Doppelstockzüge der Deutschen Bahn.

Ursprünglicher Plan der SWEG

Ursprünglich hatte die SWEG am 9.12.2019 mitgeteilt:

Die SWEG nimmt am 15. Dezember 2019 den Schienenverkehr im sogenannten Netz 9b („Freiburger Y“) auf, zu dem folgende Strecken gehören: Riegel-Malterdingen – Endingen – Breisach (Kaiserstuhlbahn), Bad Krozingen – Staufen – Münstertal (Münstertalbahn) und Freiburg – Denzlingen – Elzach (Elztalbahn). Die bislang von der SWEG befahrenen Strecken Endingen – Gottenheim und Breisach – Gottenheim – Freiburg gehören zum Netz 9a („Breisgau Ost-West“) und werden vom Fahrplanwechsel an von der DB Regio gefahren. Eine Ausnahme gibt es: An Sonn- und Feiertagen übernimmt die SWEG bis Juni 2020 aushilfsweise weiterhin zwischen Endingen und Gottenheim den Zugverkehr. Im Netz 9b fahren auf der Kaiserstuhlbahn vom 15. Dezember 2019 an die Züge der SWEG täglich in einem Stundentakt – ungefähr von 5.30 bis 23 Uhr. Aufgrund massiver Lieferschwierigkeiten des Herstellers Bombardier setzt die SWEG anstelle der Elektrotriebfahrzeuge des Typs Talent 3 bis voraussichtlich Frühjahr 2021 die bisherigen Dieseltriebfahrzeuge des Typs RegioShuttle1 ein. Auf der Münstertalbahn gilt bis zum Einsatz der Talent 3-Fahrzeuge im Frühjahr 2020 weitgehend der alte Fahrplan weiter, der mit den bisherigen Elektrotriebfahrzeugen des Typs Talent 2 weitergefahren wird. Erste Änderungen des neuen Fahrplans werden jedoch eingeführt; der vollständige neue Fahrplan auf der Münstertalbahn soll von Juni 2020 an gelten, zeitgleich mit der Inbetriebnahme des neuen Netzes 4 („Rheintal“). Die Strecke zwischen Denzlingen und Elzach wird von März 2020 an elektrifiziert und ist dann gesperrt.  Bis dahin fährt die SWEG auf der Elztalbahn weiterhin nach altem Fahrplan mit den bisherigen Dieseltriebfahrzeugen des Typs RegioShuttle1.

About the author

BSF

Leave a Comment