Deutschland

Memmingen: 2 Gefangene brechen aus JVA aus

memmingen-jva-ausbruch
Written by BSF

Den sonntäglichen Hofgang nutzten zwei Gefangene der Justizvollzugsanstalt (JVA) Memmingen zur Flucht. Sie kletterten einfach während des Hofgangs über die Gefängnismauer der JVA. Die aufsichtsführenden Mitarbeiter der JVA sahen keine Möglichkeit, dies zu verhindern.

Flucht Richtung Bahnstrecke

Die Täter flüchteten zunächst Richtung Bahnstrecke und konnten auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers und Polizeihund nicht aufgefunden werden. Zahlreiche Polizisten, auch Bundespolizisten wurden bei der Suche eingesetzt, aber bislang erfolglos.

Georgier und Türke

Bei den beiden Flüchtigen handelt es sich um:

  • Gökhan Günbeyi: Der türkische Staatsbürger ist 1,77 m groß und kräftig. Die Anstaltskleidung legte er ab und trug zuletzt ein schwarzes T-Shirt, eine weiße, kurze Sporthose und schwarze Sportschuhe der Marke Puma. Er müsste eine frische, vormals blutende Verletzung am linken Arm haben.
  • Vaja Burjanadze: Der georgische Staatsbürger ist 1,77 m groß und kräftig und trägt schwarze, kurze Haare. Zuletzt war er mit einem graublauem T-Shirt, einer blauen langen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet (Anstaltskleidung).

Die JVA-Leitung weist darauf hin, dass es sich bei beiden NICHT um Mörder handelt, sondern eine Inhaftierung wegen Raub-, bzw. Eigentumsdelikten erfolgte.

Die beiden Männer wurden zuletzt gegen 15 Uhr am Sonntag im Bereich der Schwesternstraße in Memmingen gesehen. Es könnte aber durchaus sein, dass sie sich mittlerweile in anderen Städten aufhalten. Der Polizei sind weitere Hinwendungsorte zunächst unbekannt.

Sollten einer von beiden oder beide gesehen werden, bittet die Polizei um Information unter dem Notruf 110.

Update: Am 5.8.2019, zwei Tage nach dem Ausbruch wurden beide Flüchtigen wieder gefasst.

Foto: Polizei

About the author

BSF

Leave a Comment