Freiburg

Freiburger Grüne Kerstin Andreae wechselt die Seite – geht zur Stromlobby

Kerstin Andreae Grüne
Written by BSF

Geht es nach dem Präsidium des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), so wechselt die Freiburger Grüne Kerstin Andraeae von der Politik in die Wirtschaft und wird baldmöglichst neue Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung. Bisher ist sie u.a. wirtschaftspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

Folgt Kerstin Andreae Stefan Kapferer?

Kerstin Andreae würde dann auf Stefan Kapferer (FDP) folgen, der seinerseits zum Netzbetreiber 50 Hertz geht. Auch Olaf Lies (SPD) war für diesen Post beim Stromverband im Spiel, sagte aber am Montagvormittag ab.

Wer ist der BDEW?

Der Verband BDEW vertritt rund 1900 Unternehmen aus der deutschen Strom-, Gas- und Wasserwirtschaft und damit natürlich auch die Atom- und Kohlestrom-erzeugenden Firmen.

Es wird erwartet, dass Kerstin Andreae ihr Bundestagsmandat spätestens mit Antritt des neuen Postens niederlegt. Kerstin Andreae hat sich bis dato noch nicht dazu geäußert.

Özdemir freut sich

Cem Özdemir freut sich, dass Kerstin Andreae zur Stromlobby geht, weil man die Wirtschaft als Partner in der Klimakrise braucht. Auf Twitter äußerte sich Özdemir:

Quelle: Twitter

Update 13.8.2019: Zwischenzeitlich hat Kerstin Andreae den Wechsel bestätigt und argumentiert, warum der sonst von den Grünen monierte direkte Wechsel von der Politik in einen Lobbyverband bei anderen kritisch zu sehen und bei ihr richtig ist:

Kerstin Andreae bei n-tv

Bild oben: DBT/Inga Haar

Null Euro Schein Freiburg
Hier geht es zum Null-Euro-Schein Freiburg (Werbung)

About the author

BSF

Leave a Comment