Freiburg

Freiburg: Raubüberfall mit Messer auf Esso-Tankstelle

Überfall Esso Tankstelle Sundgauallee Freiburg
Written by BSF

Weihnachtszeit bedeutet nicht nur Zunahme von Einbrüchen, sondern auch von Überfällen: Am gestrigen 21.12.2018 hat es gegen 19:30 Uhr die Esso-Tankstelle in Betzenhausen auf der Sundgauallee erwischt.

Überfall – Geld her

Mit „Überfall – Geld her“ forderte gegen 19:27 Uhr eine männliche Person, die einen schwarzen Schal im Gesicht hatte, Geld von der 55 Jahre alten Mitarbeiterin. Mit einem vorgehaltenen Messer unterstrich er seine Forderung. Die Mitarbeiterin verzögerte allerdings die Herausgabe, was dazu führte, dass der Täter sich hinter den Verkaufsschalter begab. Einen 61 Jahre alten Angestellten stieß er auf dem Weg dorthin einfach zur Seite. Nach Wiederholung seiner Geldforderung öffnete die Mitarbeiterin die Kesse woraus der Täter Bargeld in nicht genannter Höhe entnahm.

Angestellter will Flucht stoppen

Als er sodann flüchten wollte, umklammerte ihn der 61-jährige von hinten, – der Täter konnte sich jedoch losreißen. Beim Versuch, dem Täter das Messer zu entreißen, verletzt sich der Angestellte an der Handinnenseite durch eine Schnittwunde. Der Täter flüchtete sodann Richtung Freiburg-Lehen.

Tat auf Video dokumentiert

Die Tat ist auf Video gut dokumentiert, – da die Polizei jedoch noch nicht alle anderen Methoden der Täterermittlung ausgeschöpft hat, wird das Material noch nicht zur Öffentlichkeitsfahndung eingesetzt, aber der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • Mann, ca. 1,80 m groß
  • ca. 30-35 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • kurze dunkle Haare
  • Helle Haut an den Händen
  • zur Tatzeit: dunkle, vermutlich schwarze Jacke, dunkle Oberbekleidung mit weißem Streifen im Brustbereich, rotes Basecap mit weißem Nike Logo, schwarzer Schal, dunkelblaue Jogginghose mit weißem Streifen am unteren Bein, dunkle Schuhe mit weißer Sohle
  • Messer: ca. 25-30 cm Länge, silberfarbene Klinge, schwarzer Griff mit Lederriemen

Hinweise auf den markant gekleideten Mann nimmt die Polizei unter Tel. 0761-882-5777 entgegen.

About the author

BSF

Leave a Comment