Freiburg

Kindesentziehung Maria H. aus Freiburg – gesuchter Bernhard Haase in Italien gefasst

bernhard-haase-gefasst-gefaengnis
Written by BSF

Nur wenige Tage nachdem die 18-jährige Maria nach mehr als fünfjähriger Abwesenheit wieder zuhause bei der Mutter eingetroffen ist, wurde nunmehr in Italien der vermeintliche Kinder-Entzieher Bernhard Haase festgenommen.

Vor wenigen Tagen hatte sich Maria bei ihrem in der Ortenau wohnenden Vater über Facebook gemeldet, der eine Abholung durch Freunde in Mailand am Busbahnhof organisiert hat. Maria wurde dann noch in der Nacht zu Ihrer Mutter in Freiburg gebracht, die die letzten fünf Jahre intensiv nach ihr gesucht hatte.

Abenteuerliche Flucht-Story – um den Täter in Sicherheit zu wiegen?

In den letzten Tagen war über die Medien die Story verbreitet worden, die damals 13-jährige Maria sei nur 3 Monate mit Bernhard Haase im Ostblock unterwegs gewesen und anschliessend alleine weiter per Fahrrad (im Alter von 13) mit Zelt und Rucksack von Polen nach Mailand gefahren, wo sie sich die letzten Jahre von Gelegenheitsjobs ernährt habe. In den letzten 2 Jahren habe sie überdies alleine in einer Wohnung gelebt. Überdies sei Maria auch erst mehrere Tage nach ihrer Rückkehr von der Polizei vernommen worden.

Nach der nunmehr in Italien erfolgten Festnahme – dem Land, in dem auch Maria sich zuletzt aufgehalten habe – stellt sich die Frage, ob diese Ausführungen deckungsgleich mit der Realität sind oder aber zum Selbstschutz aufgebaut wurden, weil Bernhard Haase z.B. ansonsten mit Üblem gedroht hat, – oder weil das Opfer den Täter schützen wollte. Ob man mit solchen Veröffentlichungen ggf. auch nur den Täter in Sicherheit wiegen wollte, um ihn dann festnehmen zu wollen, bleibt dahingestellt.

Festgenommen – Auslieferung nach Deutschland steht an

Im Ergebnis ist Bernhard Haase, der Elektriker aus der der Gegend um Lippstadt, nunmehr in Italien festgenommen worden und dürfte einem Auslieferungsersuchen Deutschlands entgegensehen. Er wurde bis zuletzt per Haftbefehl gesucht, da der Tatvorwurf der Kindesentziehung und des möglichen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger im Raume steht.

Als unwahrscheinlich darf gelten, dass Haase zufällig auch in Italien war, obwohl Maria seit mehr als 4 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm gehabt haben will.

 

Maria braucht Ruhe

Die letzten Jahre und die Rückkehr in ein vor über fünf Jahren verlassenes Nest sind sicherlich nervenaufreibend für Maria und eine Integration ist für alle Beteiligten eine Herausforderung. Maria dürfte nunmehr Ruhe und keine Vorwürfe benötigen. Weder, weil sie sich selber schützen wollte, noch, weil sie mit dazu beigetragen hat, eine Festnahme zu forcieren.

 

About the author

BSF

Leave a Comment