Freiburg

Schwitzen statt Sitzen spart in Baden-Württemberg 136.000 Hafttage bei 5978 Menschen

Justizvollzugsanstalt (JVA) in Freiburg
Written by BSF

Knapp 6000 Menschen haben sich im vergangen Jahr in Baden-Württemberg den Antritt einer Haft erspart, indem sie gemeinnützige Arbeit leisteten.  Genau waren es 5978 Menschen, die sich 136.730 Hafttage erspart haben.

Staat spart 120 Euro pro Hafttag

Auch das Land Baden-Württemberg spart durch diese „Schwitzen-statt-Sitzen“-Aktion richtig Geld, kostet doch jeder Hafttag in BW rund 120 Euro, wie das Justizministerium mitteilte. Die Menschen, die das Projekt nutzen, müssen für jeden Hafttag, den sie sich ersparen wollen, 4 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Dieses Projekt gibt es seit dem Jahr 1987 in Baden-Württemberg und entlastet die zumeist überfüllten Gefängnisse in Baden-Württemberg, auch das in Freiburg.

An dem Projekt können Menschen teilnehmen, die z.B. eine auferlegte Geldstrafe nicht bezahlen können und deshalb mit einer Ersatzfreiheitsstrafe rechnen müssen. Zur Vermeidung von Untersuchungshaft kann das Projekt naturgemäß nicht genutzt werden.

Netzwerk Straffälligenhilfe

Das Netzwerk Straffälligenhilfe in Baden-Württemberg GbR hilft bei der Abwendung von Ersatzfreiheitsstrafe und der Vermittlung von gemeinnütziger Arbeit. Der Badische Landesverband für soziale Rechtspflege informiert auf seinen Internetseiten über die Aktion: Schwitzen statt Sitzen

 

About the author

BSF

Leave a Comment