Deutschland

50 Euro Kontrabass – ab August 2018 gibt es in Deutschland eine neue Goldmünze

kontrabass-goldmuenze-50-euro-deutschland
Written by BSF

Während frühere deutsche Goldmünzen im Kaiserreich eher Kaiser und Könige zeigten – bekannt sind hier vor allen Dingen 20 Mark Kaiser Wilhelm Goldmünzen – hat die Bundesregierung beschlossen, ab August 2018 eine neue Goldmünze mit einem Kontrabass darauf auszugeben.

50 Euro Goldmünze mit Kontrabass

Die Goldmünze wird einen Nennwert (Nominal) von 50 Euro haben und als Motiv einen Kontrabass zeigen, auf der anderen Seite den Bundesadler. Die Münze ist damit offizielles Zahlungsmittel in Deutschland. Tatsächlich bezahlen wird damit wohl niemand, weil der Goldwert der Münze ein Vielfaches des aufgeprägten  Nennwertes beträgt. Da die Münze aus 7,78 Gramm (1/4 Unze) Feingold (999,9/1000) besteht, ist alleine der Goldgehalt der Münze schon rund 260 Euro wert (Stand 31.7.2018).

Wo kann man die Goldmünze Kontrabass kaufen?

Die 50-Euro-Goldmünze Kontrabass wird NICHT über die Bundesbank und deren Filialen vertrieben, man kann (und konnte) sie also nicht über die Bundesbank beziehen. Die Münze wurde von der staatlichen Verteilstelle für Sammlermünzen für einen kurzen Zeitraum zu 320,21 Euro (plus Versandkosten) angeboten, ist dort aber aktuell nicht mehr zu beziehen, sie ist dort quasi AUSVERKAUFT, noch bevor das offizielle Erstausgabedatum (10.8.2018) überhaupt erreicht ist.

Damit verbleibt für interessante Sammler oder Goldanleger nur der Erwerb über den Zweitmarkt, hier vor allen Dingen Banken, private Verkäufer oder Münzhändler, die ihren Abgabepreis natürlich frei festlegen können.  Per Ende Juli kostete die Goldmünze Kontrabass auf der Handelsplattform Ebay beispielsweise zwischen rund 345 und 380 Euro, notierte also bereits über dem staatlichen Ausgabepreis von 320,21€. Die aktuellen Kontrabass-Preise in Ebay sehen Sie hier: Goldmünze Kontrabass in Ebay

Viele Banken und Sparkassen haben sich aus dem deutschen Goldmünzen-Handel zurückgezogen, da die Marge für sie zu klein und der logistische Aufwand zu groß ist. Die BW-Bank bietet die Goldmünze per 31.7. noch nicht an, verlangt aber für eine 50-Euro-Goldmünze Deutschlands aus dem Vorjahr (Lutherrose) per 31.7.2018  365,- Euro: Edelmetalle bei BW-Bank

Der freie Edelmetallversender Anlagegold24 nimmt beispielsweise am 31.7.2018 für die Kontrabass-Goldmünze – je nach Prägestätte – zwischen 345 und 375 Euro. Dazu muss man wissen, dass Deutschland seit Jahren die Münzen in fünf deutschen Münzprägestätten herstellen lässt, was man an kleinen Buchstaben auf den Münzen erkennt: A für Berlin, D für München, F für Stuttgart, G für Karlsruhe und J für Hamburg sind die Schlüssel zur Produktionsstätte der Münzen. Die Prägestätte A wie Berlin ist regelmäßig bei deutschen Münzen die beliebteste Ausprägung.

Kann jeder eine solche Goldmünze kaufen?

Im Prinzip kann jeder, der eine solche Goldmünze haben will und sie sich leisten kann, eine kaufen. Allerdings hat der Staat beschlossen, dass es maximal 250.000 dieser Goldmünzen Kontrabass geben wird, sodass noch nicht einmal jeder hundertste Deutsche eine besitzen kann.

 

About the author

BSF

Leave a Comment