Freiburg

Freiburg-Weingarten: Erst den Hund geschlagen, dann gab es eine Kopfnuss

hund-weingarten-kopfnuss-pixabay
Written by BSF

Im Freiburger Stadtteil Weingarten soll sich am Sonntag, den 10.6.2018 gegen 21:30 Uhr folgender Vorfall in Höhe des Einkaufszentrums zugetragen haben: Ein 43-jähriger Besitzer eines Hundes soll diesen mehrfach getreten und mit der Hundeleine und Fäusten bearbeitet haben, bevor ihn ein 24-jähriger Passant ansprach.

Kopfnuss statt Einsicht

Wenig einsichtig verteilte der Hundebesitzer daraufhin eine Kopfnuss an den Kritiker, was zu einer Fraktur und Prellungen führte. Der betroffene Hundebesitzer – türkischer Nationalität – ist der Polizei bereits mehrfach einschlägig bekannt.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, insbesondere zum Umgang mit dem Hund. Mehrere Zeugen haben in der abgelaufenen Woche bereits Aussagen zum Tatgeschehen gemacht. Zeugen werden gebeten, unter Tel. 0761-8825777 Kontakt mit der Polizei aufzunehmen.

Symbolfoto: cc0 pixabay

About the author

BSF

Leave a Comment