Freiburg-Umland

Eichstetten: Schütze schießt bei Schützenfest dem Schießleiter in die Schulter

schuetze-gewehr-schuetzenverein-pixabay
Written by BSF

In Eichstetten am Kaiserstuhl kam es am Pfingstsonntag zu einem unliebsamen Zwischenfall beim Schützenfest: Gegen 12:45 Uhr war ein eingeteilter 69-jähriger Schießleiter gerade unterwegs, um neue Zielscheiben aufzuhängen, was naturgemäß das Einstellen aller Schießaktivitäten bedingt, als ein 48-jähriger Schütze, der hinter ihm stand seine geladene Waffe aufnahm und sich zu seiner Familie umdrehte, wobei sich in Richtung Schießleiter ein Schuss löste. Der Schießleiter wurde von hinten in die Schulter getroffen.

Schießleiter wesentlich verletzt ins Krankenhaus

Der Schießleiter wurde bei dem Vorfall nicht unwesentlich verletzt, war aber noch ansprechbar. Nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt vor Ort, erfolgte die Verbringung in ein naheliegendes Krankenhaus. Das Polizeirevier Breisach hat die Ermittlungen rund um die Ereignisse auf der Schießbahn des Schützenhauses Eichstetten aufgenommen und auch die Waffe sichergestellt.

 

About the author

BSF

Leave a Comment